Volkswirtschaftsdirektion Zürich

Flugnahe Betriebe gesichert - Bund gibt erste Tranche des 1-Mrd-Kredites frei

Bern (ots) - Der Projektgruppe «Flugverwandte Betriebe der Swissair-Gruppe» ist es nach intensiven Anstrengungen gelungen, konkrete Lösungsvorschläge für einen Weiterbetrieb der flugnahen Betriebe der SAir-Group zu erarbeiten. Mit dieser Lösung sind die Voraussetzungen des Bundes für die Überweisung einer ersten Tranche des 1-Mrd-Kredites an die Swissair erfüllt. Peter Siegenthaler, Direktor der Eidg. Finanzverwaltung (EFV), hat darum heute Freitag einen ersten Kredit von 50 Mio. Franken freigegeben. Der Bund hatte von Anfang an klar gemacht, dass er der Swissair den 1-Mrd-Kredit nur unter bestimmten Voraussetzungen gewähren werde. Insbesondere erwartete er, dass die Flughäfen zusammen mit den Kantonen und den Banken konkrete Lösungsvorschläge für die Sicherstellung der betriebsnotwendigen Teile der flugnahen Betriebe erarbeiten. Die Projektgruppe, präsidiert vom Generalsekretär der Zürcher Volkswirtschaftsdirektion, Georg Elser, führte ihre Arbeiten in vorbildlicher Weise und unter Hochdruck aus. Ihre Arbeiten wurden durch den Zürcher Volkswirtschaftsdirektor Ruedi Jeker unterstützt. Bereits vorgestern Mittwoch konnte die Projektgruppe erste positive Signale aus Zürich nach Bern senden. Heute Freitag wurden konkrete Lösungsvorschläge für die flugnahen Betriebe vertieft, welche die Funktionstüchtigkeit der flugnahen Betriebe und damit der Landesflughäfen gewährleisten. Insbesondere wurde die Kreditfähigkeit der drei flugverwandten Betriebe SR Technics, Atraxis und Swissport wieder hergestellt. Konkret gilt heute für die drei flugverwandten Betriebe Folgendes: SR Technics: 1. Die Finanzierung der Firma im Ausmass von 100 Millionen Franken ist sichergestellt. 2. Eine Grundsatzvereinbarung (term sheet) zwischen den Parteien wurde unterzeichnet und verabschiedet. Atraxis: 1. Die Liquidität für November ist sichergestellt. 2. Die Verkaufsverhandlungen sind fortgeschritten. Swissport: 1. Die Verkaufsverhandlungen sind fortgeschritten. 2. Die Liquidität für die nächsten Wochen ist sichergestellt. Mit dieser Ausgangslage war für den Bund die Grundlage für die Freigabe einer ersten Tranche des 1-Mrd-Kredites an die Swissair gegeben. Weiterführende Informationen zu aktuellen Medienmitteilungen finden Sie im «Hot Spot» auf unserer Website: www.efd.admin.ch. ots Originaltext: Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Andreas Hugi, Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich, Tel. +41 1 259 26 18 Peter Siegenthaler, Eidg. Finanzverwaltung, Tel.: +41 31 322 60 05 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation CH-3003 Bern Tel. +41 31 322 60 33 Fax +41 31 323 38 52 E-Mail: info@gs-efd.admin.ch Internet: http://www.efd.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: