Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind

Einladung zum Pressegespräch - Stammzellenforschung: Das unterschätzte Potenzial adulter Stammzellen

Stammzellenforschung: Das unterschätzte Potenzial adulter Stammzellen - klinische Studien zu neuen Therapien

    Donnerstag, 28. Oktober 2004     Vortrag: 19:30 - 22:15     Pause:    Pressegespräch, Interviewmöglichkeiten 20:30 - 21:00

    Gemeinschaftshörsaal     Gertrud-Woker-Strasse 5     Universität Bern

    Thun, Oberdiessbach (ots) - Gerne laden wir Sie morgen zur obigen Veranstaltung ein. Sie werden in der Pause um 20:30 bis 21:00 Uhr die Möglichkeit haben, den beiden Referenten persönlich Fragen zu stellen. Ausserdem steht Ihnen die Aufzeichnung der Veranstaltung offen.

    Referenten: Prof. Dr. Michael Klein, Professor für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie am Klinikum der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf stellt u.a. ein Protokoll zur intraoperativen Gewinnung von adulten Stammzellen vor. Dr. Jan Schulte am Esch spricht von der Anwendung adulter Stammzellen zur Förderung der Leberregeneration. Beide zeigen weitere klinische Anwendungsmöglichkeiten adulter Stammzellen auf.

    Das Originalprogramm finden Sie unter: www.medcath.ch

    Wir freuen uns, Sie morgen zu unseren Gästen zählen zu dürfen.

ots Originaltext: Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Für die AGEAS:
Dr. med. Rudolf Akert
Präsident
Kirchbühlstr. 10
3672 Oberdiessbach
Tel. +41/(0)31/771'12'12

Für die VKAS:
Dr. med. Nikolaus Zwicky
Präsident
Untere Hauptgasse 14
3600 Thun
Tel. +41/(0)33/222'22'56

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Talon, bitte bis am 28.10.2004 um 11:45 zurückfaxen an 033 222 01 56

Teilnahmebestätigung:

Ich nehme morgen am Pressegespräch in der Pause des Vortrages "Das
unterschätzte Potential adulter Stammzellen" teil.

Ich vertrete folgendes Medium: . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

                                                 . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Meine Kontaktadresse: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

                                  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

                                  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ich wünsche ein persönliches Interview: (    ) Ja  (    ) Nein

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Weitere Meldungen: Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind

Das könnte Sie auch interessieren: