EUROSPORT

FIA gibt grünes Licht für Bio-Sprit
FIA Tourenwagen WM geht ab 2008 mit Biotreibstoff an den Start

    München (ots) - Als eine der ersten Motorsportserien wird die FIA Tourenwagen WM (FIA WTCC) ab 2009 Bio-Sprit für die Rennfahrzeuge einsetzen, nachdem der FIA Motorsport World Council seine uneingeschränkte Unterstützung für diese Initiative garantiert hat. Bereits ab 2008 wird Bio-Ethanol-Benzin neben bleifreiem Benzin und Diesel in der FIA WTCC eingesetzt, bevor der Wechsel auf den ausschließlichen Einsatz des Bio-Sprits ab 2009 erfolgt.

    Jacques Behar, Präsident und CEO des veranstaltenden Promoters KSO erklärte: "Mit der engen Verbindung der Tourenwagen und der vergleichbaren Straßenversionen glauben wir, dass die WTCC die logische und beste Plattform ist, um das öffentliche Bewusstsein für Biotreibstoff zu schärfen. Alternative Treibstoffe werden in Zukunft im Motorsport eine bedeutende Rolle spielen und unser Ziel ist es hierbei eine Führungsrolle einzunehmen."

    Alle Interessengruppen der FIA WTCC, Auto-Hersteller und Sponsoren eingeschlossen, werden am Entwicklungsprogramm mitarbeiten und helfen, die verschiedenen gegenwärtig auf dem Markt verfügbaren Bio-Kraftstoffe zu analysieren. Ziel ist es, die bestmögliche Lösung für einen Kraftstoff zu finden, der möglichst viele Biobrennstoffe und wenig fossile Brennstoffe beinhaltet. Der technischen Abteilung der FIA obliegt dann die endgültige Entscheidung.

    Bio-Sprit, der hauptsächlich aus organischen Inhaltstoffen besteht, trägt dazu bei, die globale Erderwärmung durch Reduzierung von Kohlendioxid in der Atmosphäre zu verringern.

    Die FIA WTCC ist neben Rallye WM und Formel 1 die dritte WM-Serie im Motorsport. Der Rennkalender 2007 sieht 22 Rennen vor, die auf 11 Rennstrecken in Europa, Südamerika und Asien ausgetragen werden. Das einzige Rennen in Deutschland wird am 26. August in der Motorsport Arena Oschersleben ausgetragen.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Fabio Ravaioli (media@fiawtcc.com) FIA WTCC Presse www.fiawtcc.com


ots Originaltext: Eurosport
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Eurosport Presse
Heike Gruner (hgruner@eurosport.com)



Weitere Meldungen: EUROSPORT

Das könnte Sie auch interessieren: