ASTAG Schweiz. Nutzfahrzeugverband

Trixi Spiegel soll zum Standard werden - ASTAG und IG VELO sagen Tot-Winkel-Unfällen den Kampf an

- Querverweis: Bilder des Trixi Spiegels sind unter        
http://www.presseportal.ch/de/story.htx?nr=100489432 abrufbar -

    Solothurn (ots) - Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG und die Interessengemeinschaft (IG) Velo Schweiz betreiben eine gemeinsame Kampagne zur Verhinderung der gefürchteten Tot-Winkel-Unfälle. Im Rahmen der Kampagne erhalten verschiedenen Schweizer Städten ein Trixi Spiegel geschenkt. Heute nimmt die Stadt Solothurn den ersten Trixi-Spiegel der ASTAG und IG Velo entgegen.

    Trotz modernen Rückspiegeln weist jedes Fahrzeug verschiedene tote Winkel auf, die der Fahrer nicht überblicken kann. Diese Bereiche sind besonders gefährlich bei grossen Fahrzeugen, wie beispielsweise beim Lastwagen. Zu den gefürchteten Tot-Winkel-Unfällen kann es kommen, wenn ein Lastwagen nach rechts abbiegt und dabei mit einem Velofahrer, der sich im toten Winkel aufgehalten hat, kollidiert. Unterstützt vom Fonds für Verkehrssicherheit setzen sich der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG und die IG Velo Schweiz mittels einer gemeinsamen Kampagne dafür ein, diese Unfälle zu verhindern.

    Trixi Spiegel soll zum Standard werden

    Der an Lichtsignalanlagen montierte Trixi-Spiegel ermöglicht es dem am Rotlicht wartenden Lastwagenführer den Tot-Winkelbereich vor und rechts neben dem Fahrzeug zu überblicken. Der Fahrer erkennt somit Personen, die sich in den Tot-Winkel-Bereichen aufhalten. Der in der Anschaffung sehr günstige Spiegel ist bestens geeignet, um schwere Unfälle zu verhindern, aber leider noch lange nicht überall anzutreffen. Daher schenken ASTAG und IG Velo im Laufe dieses Jahres verschiedenen Schweizer Städten einen Trixi-Spiegel. Heute erhält die Stadt Solothurn den ersten Trixi-Spiegel, welcher an der Kreuzung Wengibrücke/Poststrasse/Stalden montiert wird.

    Fotos stehen im Internet unter www.igvelo.ch -> Medienraum -> Fotos Trixi-Spiegel (300 dpi) zur Verfügung

ots Originaltext: ASTAG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
Weissenbühlweg 3
3007 Bern

Beat Keiser
ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
Tel.: +41/31/370'85'70
E-Mail: +41/79/653'89'35

Josefina Garcia
IG Velo Schweiz
Tel.: +41/52/212'84'00
Tel.: +41/78/609'98'98



Weitere Meldungen: ASTAG Schweiz. Nutzfahrzeugverband

Das könnte Sie auch interessieren: