Telekom Austria AG

euro adhoc: Telekom Austria AG
Quartals- und Halbjahresbilanz
Telekom Austria AG
Quartalsbilanz
Ergebnis der ersten 9 Monate 2005

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

16.11.2005

- Konsolidierte Finanzzahlen wachsen durch den am 12. Juli 2005 abgeschlossenen Kauf von Mobiltel - Anstieg der Umsatzerlöse der Telekom Austria Gruppe um 5,8 % auf 3.205,8 Mio. EUR - Anstieg des Betriebsergebnisses der Gruppe um 35,8 % auf 559,4 Mio. EUR - Anstieg des konsolidierten Nettoüberschusses um 85,6 % auf 375,5 Mio. EUR - Anstieg der konsolidierten Nettoverschuldung um 1.055,0 Mio. EUR auf 3.028,9 Mio. EUR gegenüber Ende Dezember 2004 - Das Wireline-Segment zeigt starkes Breitbandwachstum, das die niedrigeren Umsatzerlöse aus dem traditionellen Daten- und Sprachgeschäft nicht kompensieren konnte - Starke Performance im Wireless-Segment auf Grund höherer Kundenanzahl und Wachstum im Datengeschäft

Anmerkung: Die konsolidierten Finanzzahlen der Telekom Austria Gruppe für das 3. Qu. 05 und 1-9/05 beinhalten die Finanzzahlen von Mobiltel für den Zeitraum von 12. Juli 2005 bis zum 30. September 2005. Die Finanzzahlen von Mobiltel sind nicht in den Ergebnissen des 3. Qu. 04 und 1-9/04 enthalten.

in Mio. EUR              3.Qu.      3.Qu.    Veränd. 1-9        1-9    Veränd.
                                2005        2004        in %    2005      2004      in %
Umsatzerlöse        1.191,3  1.046,2      13,9% 3.205,8 3.031,2      5,8%
Betriebsergebnis    261,4      170,0      53,8%    559,4    411,8    35,8%
Nettoüberschuss      184,1        97,0      89,8%    375,5    202,3    85,6%
Bereinigtes EBITDA*543,0      444,4      22,2% 1.375,1 1.250,8      9,9%
Gewinn je Aktie         0,37        0,20    87,4%        0,76      0,41  84,9%
(in EUR)
Anlagenzugänge        128,5      115,2      11,5%    378,0    306,6    23,3%
in Mio. EUR                  30. Sept. 05    31. Dez. 04        Veränd. in%
Nettoverschuldung              3.028,9          1.973,9                 53,4%

* Das bereinigte EBITDA ist als Nettoergebnis exklusive Zinsen, Steuern, Abschreibungen, Wertminderungen, Dividendenerträge, Erträge aus Beteiligungen an assoziierten Unternehmen, sonstige nicht-operative Erträge und Aufwendungen, Minderheitsanteile und des kumulierten Effektes aus der Änderung von Rechnungslegungsgrundsätzen definiert. Dies entspricht dem Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Wertminderungen.

Für das Geschäftsjahr 2005 erwartet die Telekom Austria Gruppe einen Anstieg der Umsatzerlöse um mehr als 5% vor allem auf Grund der Konsolidierung von Mobiltel mit 12. Juli 2005. Für das bereinigte EBITDA erwartet Telekom Austria einen Anstieg um mehr als 10% in erster Linie durch den Beitrag von Mobiltel.

Die unverändert rückläufige Entwicklung der Abschreibungen sowie die Ergebnisbeiträge von Mobiltel lassen einen weiteren Anstieg des Betriebsergebnisses erwarten. Inklusive der Ergebnisse von Mobiltel wird eine Verbesserung des Nettoergebnisses von rund zwei Drittel erwartet.

Der vollständige Quartalsbericht und weitere Informationen sind über unsere Webseite www.telekom.at/ir erhältlich.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 16.11.2005 06:28:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Telekom Austria AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Mag. Peter E. Zydek, MBA
Investor Relations Telekom Austria
Tel.: +43 (0) 59059 1-19001
mailto: peter.zydek@telekom.at

Ing. Martin Bredl
Telekom Austria Public Relations
Tel.: +43 (0) 59059 1-11001
mailto: martin.bredl@telekom.at

Branche: Telekommunikation
ISIN:      AT0000720008
WKN:        555750
Index:    WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt
              New York / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Telekom Austria AG

Das könnte Sie auch interessieren: