DIE ZEIT

Claudia Pechstein legt Menschen aufs Kreuz

    Hamburg (ots) - Claudia Pechstein, BGS-Beamtin hat gelernt, "Menschen im wahrsten Sinne des Wortes aufs Kreuz zu legen. Als Polizeimeisterin darf man nicht zu empfindlich sein. Aber als Person, über die andere Menschen in Artikeln richten, leiste ich mir schon eine gewisse Empfindlichkeit".

    Pechstein sieht sich als mehrdimensionaler Mensch: "Ich will als Sportlerin den Erfolg, und ich will als Frau Glück in der Beziehung und der Familie". Sie hat den Wunsch, "dass man erkennt, dass ich ein Kind des Eises bin. Aber ohne kaltes Herz und ohne die Sucht ein anderer Typ zu sein. Die Rolle einer Eiskönigin überlasse ich lieber anderen" sagt Pechstein der ZEIT.

    Der komplette ZEIT-Beitrag (DIE ZEIT Nr. 13, EVT 21.03.2002) zu dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

ots Originaltext: Die Zeit
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Elke Bunse oder Verena Schröder
ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49/40/3280-217, -303
Fax +49/40/3280-558
E-Mail: bunse@zeit.de oder schroeder@zeit.de



Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: