Fraport AG

Erfolgsstory CargoCity Süd geht weiter
Interesse an neuen Luftfrachtflächen kann noch zwei Wochen lang bekundet werden

    Frankfurt (ots) - Die CargoCity Süd des Frankfurter Flughafens soll in den kommenden Jahren um 27 Hektar erweitert werden. Ende August hat die Fraport AG, Betreibergesellschaft des Airports, die Logistikbranche mit einem weltweiten "Call for Expression of Interest" eingeladen, ihren Flächen- und Standortbedarf zu spezifizieren. Die Frist für eine Interessensbekundung läuft noch bis zum 15. Oktober.

    "Die einzigartige Erfolgsgeschichte der CargoCity Süd setzt sich fort. Wir sind mit unserer Einladung auf große Resonanz gestoßen", sagte Fraport-Immobilienvorstand Herbert Mai am Freitag. "Die Luftfracht boomt wieder. Der Markt verlangt nach neuen, individuell zugeschnittenen Flächenangeboten. Dieser Nachfrage wollen wir gerecht werden", so Mai. Dass Fraport mit den Erweiterungsplänen und dem Konzept richtig liege, zeige der enorme Zuspruch, den das Projekt aus der Branche erfahre. "Uns erreichten bislang Anfragen von rund zwei Dutzend Unternehmen, meist Firmen die schon seit Jahren hier am Standort präsent sind, teils aber auch von neuen Kunden", erklärte er.

    Rund 30.000 Quadratmeter Hallenfläche, ein Drittel des neuen Areals, würden in einem ersten Entwicklungsschritt projektiert. Die Baufelder seien mit größtmöglicher Variabilität konzipiert, sodass Hallenflächen von 3.000 bis 25.000 Quadratmetern geplant werden könnten, erläuterte Mai. Insgesamt entspreche das Areal etwa 35 Fußballfeldern. Es biete Logistikgebäuden mit einer Hallenfläche von rund 100.000 Quadratmetern Platz. Hinzu kämen Büroflächen und Parkplätze. Das erste Drittel der neuen Cargo-Flächen werde schon 2013 bis 2014 in Betrieb gehen können.

    Nähere Informationen zur Interessensbekundung sind unter www.cargocity.frankfurt-airport.de verfügbar.

Pressekontakt: Fraport AG Thomas Uber Unternehmenskommunikation Pressesprecher Telefon +49 69 690-70555 t.uber@fraport.de 60547 Frankfurt am Main www.fraport.de



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: