Deutsche Messe AG Hannover

INTERSCHUTZ auf gutem Kurs
Anmeldungen für Leipzig auf hohem Niveau

Hannover/Leipzig (ots) - Noch ein Jahr wird vergehen, dann fällt auf dem Leipziger Messegelände der Startschuss für die INTERSCHUTZ 2010, der internationalen Leitmesse für Rettung, Brand-/Katastrophenschutz und Sicherheit. Sechs Tage lang, vom 7. bis 12. Juni 2010, werden in der traditionsreichen sächsischen Messestadt über 1.100 Aussteller aus rund 40 Ländern in fünf Messehallen und auf dem Freigelände das Weltmarktangebot präsentieren. Deutlich im Blickpunkt stehen die Schwerpunktthemen Rettung und technischer Brandschutz. Die Veranstalter, die Deutsche Messe AG und die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e. V. (vfdb), rechnen mit 120.000 Besuchern - zumal parallel zur INTERSCHUTZ der 28. Deutsche Feuerwehrtag in Leipzig stattfinden wird. Die Veranstalter blicken sehr optimistisch in die Zukunft. Die Messezahlen bewegen sich auf hohem Niveau. Der Anmeldestand bis Ende März war deutlich höher als zum vergleichbaren Zeitraum vor fünf Jahren, betont Stephan Ph. Kühne, zuständiger Vorstand bei der Deutschen Messe AG, die für die Organisation in Leipzig verantwortlich ist. Hohe Internationalität Die alle fünf Jahre stattfindende INTERSCHUTZ zeichnet sich durch eine hohe internationale Beteiligung aus. Zur Veranstaltung 2005 in Hannover kamen 45 Prozent der Aussteller und jeder fünfte Besucher aus dem Ausland. Etwa 95 Prozent der Messegäste waren Fachleute, davon 69 Prozent beratend bis ausschlaggebend für Beschaffungsmaßnahmen tätig. Einzigartiges Messekonzept Es ist die Mischung von kommerziellen und ideellen Ausstellern, die den Messeerfolg garantiert. Die Unternehmen zeigen eine breite Palette innovativer Lösungen für alle Bereiche des Rettungswesens, des Brand- und Katastrophenschutzes sowie der Sicherheit. Die Einsatzkräfte erproben die Produkte in spannenden Aktionen. Fachkongresse, Symposien und Firmenvorträge ergänzen das Ausstellungsprogramm. Spannende Aktionen auf dem Vorführgelände Das Vorführ- und Trainingsprogramm auf dem Freigelände, das von den industriellen und ideellen Ausstellern bestritten wird, gehört zu den Favoriten des Publikums. An allen Messetagen werden dort informative Demonstrationen und praxisnahe Inszenierungen zu verfolgen sein - von der Vorstellung neuer Feuerlöschgeräte und -technologien über Brandsimulationen und Löschübungen, unterschiedlichste Rettungseinsätze und Bergungsaktionen bis zur Gefahrenbeseitigung und Schadensbekämpfung nach Chemieunfällen. ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Andrea Staude Pressesprecherin Deutsche Messe AG Tel.: +49 511 89-31015 E-Mail:andrea.staude@messe.de Weitere Informationen und Fotos unter www.interschutz.de/presseservice

Das könnte Sie auch interessieren: