Staatskanzlei Luzern

In Wauwil entsteht eine Pfahlbausiedlung mit Lernpfad

Luzern (ots) - Die Kantonsarchäologie, die Gemeinde Wauwil und der Lions Clubs Willisau lancieren ein gemeinsames Projekt: In den nächsten Monaten entsteht in der Luzerner Gemeinde Wauwil eine Pfahlbausiedlung - in unmittelbarer Nähe von Ausgrabungsorten mit jungsteinzeitlichen Funden am Ufer des ehemaligen Wauwilersees, am Rande des heutigen Wauwilermooses. Vorgesehen sind ein wissenschaftlich fundierter archäologischer Lernpfad mit drei Pfahlbauhäusern und ein Informationspavillon. Baubeginn ist am kommenden Wochenende, eröffnet wird die Siedlung im September 2009. Das Wauwilermoos ist eine archäologische Landschaft von europäischer Bedeutung. Das Gebiet um den heute verlandeten Wauwilersee ist eine der wichtigsten Fundstellen der Steinzeit in Mitteleuropa. Im öffentlichen Bewusstsein ist die überragende kulturgeschichtliche Bedeutung dieser Region aber viel zu wenig bekannt. Mit dem Lernpfad und der Pfahlbausiedlung Wauwil wird ein seit langem geplantes Projekt der Kantonsarchäologie Realität. Ab September 2009 wird es möglich sein, sich vor Ort über das Leben unserer Vorfahren am einstigen See, aber auch über die Problematik der Erhaltung dieser einmaligen Denkmäler unserer Kulturgeschichte informieren zu können. Lernpfad mit sechs Stationen In den nächsten Monaten entsteht ein archäologischer Lernpfad mit sechs Stationen. Kernstück des Lernpfads bildet die Station Nr. 1 mit der Rekonstruktion von drei Pfahlbauten und einem Informationspavillon. Direkt beim Bahnhof Wauwil gelegen, bildet sie Anfangs- und Endpunkt des Rundgangs. Die fünf weiteren Stationen des Lernpfads befinden sich an den Standorten einstiger Pfahlbausiedlungen, die archäologisch erforscht worden sind. Lernpfad und Pfahlbaudorf können gratis besucht werden. Der Einstieg ist an jeder einzelnen Station möglich. Das Zielpublikum ist breit: Alle Altersstufen werden angesprochen. Die Anlage soll aber vor allem zu einem beliebten Ziel von Schulklassen aus Luzern und den angrenzenden Kantonen werden, zumal das Wauwilermoos auch in naturkundlicher Hinsicht viel zu bieten hat. Für den Besuch sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Alle Informationen - beispielsweise zur Arbeitsweise der Archäologie, zur Forschungsgeschichte des Wauwilermooses, zur Chronologie oder zu den einzelnen Fundstellen - werden in allgemein verständlicher Weise mit einfachen Texten und modernen Rekonstruktionszeichnungen präsentiert. Zur Eröffnung erscheint ein Flyer, der auch für Werbezwecke eingesetzt werden kann. Jährliche Aktionstage mit archäologischen Experimenten Lernpfad und Pfahlbausiedlung sind so angelegt, dass ein erlebnisorientiertes Lernen und ein nachhaltiges Wachstum des Angebots möglich sind. So ist geplant, die Stationen in den kommenden Jahren mit interaktiven Elementen auszurüsten und ein erweitertes Angebot an Lehr- und Lernmitteln auf der Homepage www.pfahlbausiedlung.ch zur Verfügung zu stellen. Weiter sind fremdsprachige Fassungen des Flyers vorgesehen. Überdies werden jährliche Aktionstage u.a. mit archäologischen Experimenten, mit der Ernte und Verarbeitung der bei den Pfahlbauten kultivierten Nutzpflanzen, mit Führungen zu verschiedenen Themen für Abwechslung und Belebung der Anlage sorgen. Gemeinsames Projekt zum 50-Jahr-Jubiläum Die Interessengemeinschaft Lernpfad und Pfahlbausiedlung Wauwil setzt sich aus der Gemeinde Wauwil, der Kantonsarchäologie Luzern und dem Lions Club Willisau zusammen. Für die beiden Letztgenannten bildet das Projekt die Jubiläumsaktivität zum 50-jährigen Bestehen (Lions Club Willisau 2009, Kantonsarchäologie 2010). Zahlreiche Sponsoren haben bis heute rund Fr. 250'000.- an Geld- und Sachmitteln gesprochen (ohne Grundstück, das von der Gemeinde Wauwil zur Verfügung gestellt wird). Darüber hinaus werden Hunderte von Arbeitsstunden ehrenamtlich geleistet, teilweise auch von Mitarbeitenden regionaler Firmen. Download Bildmaterial: www.pfahlbausiedlung.ch Hinweis an die Medien: Während der gesamten Bauphase ist es möglich, individuelle Führungen/Besichtigungen der Pfahlbausiedlung für die Medien zu organisieren. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Jürg Manser, Kantonsarchäologe E-Mail: juerg.manser@lu.ch Tel.: +41/41/228'53'07 Ebbe Nielsen Kantonsarchäologe-Stv., Projektleiter E-Mail: ebbe.nielsen@lu.ch Tel.: +41/41/228'64'90 René Kaufmann Gemeindepräsident Wauwil, Präsident Lions Club Willisau E-Mail:rene.kaufmann@creamail.ch Tel.: +41/ 41/972'70'02 Internet: www.lu.ch

Das könnte Sie auch interessieren: