Deutsche Messe AG Hannover

TectoYou: Riesen-Echo auf Nachwuchsinitiative

    Berlin/Hannover (ots) -

    Erfolgreiches Engagement von Politik und Wirtschaft Sternfahrt mit     250 Bussen zum Messegelände Hannover Rund 20 000 Jugendliche sind     angemeldet

    Ingenieur- und Fachkräftemangel bedeuten für die deutsche Volkswirtschaft einen jährlichen Verlust von rund 20 Milliarden Euro. Nach einer Erhebung des Instituts der Deutschen Wirtschaft fehlen derzeit 73 000 Ingenieure und Naturwissenschaftler sowie über 63 000 Techniker. Diese Zahlen könnten sich nach Schätzung des Bundeswirtschaftsministeriums bei stabiler Konjunkturlage bis zum Jahr 2014 nahezu verdoppeln. Technischer Nachwuchs wird dringend gebraucht. Politik und Wirtschaft suchen gemeinsam nach Lösungen. Gerade heute (10. April) debattiert der Bundestag über die Ausbildungschancen von Jugendlichen in den Betrieben. Mit TectoYou, der Nachwuchsinitiative auf der HANNOVER MESSE, gehen Industrie und Politik auf die jungen Menschen zu. Den Nachwuchs für Technik zu begeistern und Orientierungshilfe bei der Berufswahl zu bieten - das ist das Ziel von TectoYou. Zu diesem Top-Event vom 21. bis 25. April in Hannover haben sich rund 20 000 junge Leute im Alter von 15 bis 21 Jahren angemeldet.

    Auf der HANNOVER MESSE, dem größten Technologieereignis der Welt mit über 5 000 Ausstellern aus 60 Nationen, wird die Halle 26 zum Treffpunkt für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Studienanfänger. Führende Industrieverbände, die Deutsche Messe und die Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" haben eine Anregung von Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgegriffen und unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, die Nachwuchsinitiative TectoYou ins Leben gerufen. Sie feierte auf der HANNOVER MESSE 2007 ihre Premiere.

    Jürgen Thumann, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), unterstreicht die Vorteile von TectoYou: "Unternehmen und Schulen rücken näher zusammen. Beide Seiten erfahren so, wie sie voneinander profitieren können." Die Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" bringt mit einigen Preisträgern des Wettbewerbs "365 Orte im Land der Ideen" innovative Unternehmen nach Hannover, um auf zukunftsfähige Branchen aufmerksam zu machen. Mike de Vries, Manager der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen", erklärt: "In der Begeisterungsfähigkeit der Jugend, in ihrem Wissensdurst und dem Mut, das Motto 'führend durch Innovation' umzusetzen, liegt das Zukunftspotenzial des Industrie- und Wissenschaftsstandorts Deutschland." Die Deutsche Messe, so ihr Vorstandsvorsitzender Sepp D. Heckmann, möchte mit TectoYou den Unternehmen einen nachhaltigen Zugang zu ihrem Nachwuchs ermöglichen. Heckmann: "Heute fördern die Unternehmen ihren künftigen Techniker und morgen fordern sie ihn. TectoYou ist eine Investition in die Zukunft."

    Freie Fahrt in eine faszinierende Welt

    Die Unternehmen haben ihre Partnerschulen großzügig zu TectoYou eingeladen - und ein Riesen-Echo erhalten. 20 000 Schüler aus ganz Deutschland haben ihre Reise nach Hannover schon gebucht und reisen mit 250 Bussen quasi in einer Sternfahrt an. Damit ist das betreute TectoYou-Angebot ausgebucht. 30 namhafte Partnerunternehmen der Nachwuchsinitiative TectoYou finanzieren die Anreise und bieten vor Ort auf 14 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche ein spannendes und informatives Programm mit Workshops, Seminaren und Präsentationen. 50 TectoYou-Guides helfen bei der Orientierung im Messe-Dschungel und bieten den Gruppen ein speziell auf ihre persönlichen Interessen zugeschnittenes Programm. In mehr als 50 Workshops pro Tag gibt es Antworten auf Fragen zur Berufswahl.

    Das sind die Highlights von TectoYou

    SkillsGermany: "Zeig, was Du kannst!" Auszubildende  aus  ganz   Deutschland kämpfen um die deutsche Meisterschaft und damit um den Titel SkillsGermany Bundessieger 2008. Außerdem winkt das Ticket zu   internationalen Wettbewerben wie EuroSkills  im  kommenden September in Rotterdam. Die SkillsGermany  e.V. - Förderinitiative für nationale und internatonale Berufswettbewerbe führt auf der HANNOVER MESSE 2008 die 2. SkillsGermany Berufswettbewerbe und    SkillsGermany Trainingscamps durch. Auf  dem Programm stehen die Disziplinen Elektrotechnik, IT-Netzwerktechnik und Mobile Robotik, Mechatronik. www.skillsgermany.de

    superstudium.de und superausbildung.de

    Welche Zukunftschancen bietet die Automatisierungs- und Elektroindustrie? Mit superstudium.de und superausbildung.de hilft der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) jungen Menschen, im interaktiven Spiel herauszufinden, wo ihre Begabungen und Chancen in der Automatisierungs- und Elektroindustrie liegen. Das diesjährige brandaktuelle Thema auf dem ZVEI-Stand ist Wind als ultimative regenerative Energiequelle. So wird zum Beispiel in dem Aktionsspiel "Wie kommt der Wind in den Tank?" der Weg der Energie vom Windrad bis zur Tankstelle gezeigt. www.superstudium.de / www.superausbildung.de

    INVENT a CHIP: Einen eigenen Mikrochip entwerfen! Mikro- und Nanoelektronik stehen im Mittelpunkt dieser bundesweiten Aktion vom Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e.V. (VDE) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Der Wettbewerb  INVENT a CHIP findet jährlich an 3 000 Schulen statt und richtet sich an Jugendliche der Jahrgangsstufen 9 bis 13 (Allgemein- und Berufsbildende Schulen). Mit Unterstützung der Leibniz Universität Hannover können die Schüler in Teams am VDE-Stand ihren eigenen Mikrochip am Computer entwerfen. Die drei besten und originellsten Entwürfe werden dann als echte Mikrochips in Silizium gefertigt. Dabei gibt es nicht nur attraktive Preise, sondern auch Hochschul- und Industriekontakte zu gewinnen.

    Bei der Aktion E-LAB Live, ebenfalls auf dem VDE-Stand, schlüpfen die Teilnehmer in die Rolle eines Prüfingenieurs. Wer den Bau eines LED-Teelichts schafft, erhält das VDE Junior Prüfzertifikat! www.vde.com www.invent-a-chip.de

    "Lehrerzimmer" für die Pädagogen

    Wie funktioniert die Wirtschaft? Wie sehen die Berufsbilder aus? Vor allem Lehrerinnen und Lehrer erhalten in ihrem "Lehrerzimmer" in Halle 26 eine Antwort auf diese Fragen. TectoYou und die Initiative schule-trifft-wirtschaft.de richten ein Aktionszentrum mit Best-Practice-Schulprojekten und Informationsmaterialien ein. Ziel ist es, den Kontakt zwischen Schule und Unternehmen zu intensivieren und den Schulen das aktuelle Bildungs- und Berufsangebot der Wirtschaft vorzustellen. Täglich mehrere hundert Jugendliche und ihre Lehrerinnen und Lehrer haben ihren Besuch bereits fest zugesagt. www.schule-trifft-wirtschaft.de

    Xplore Award 2008: Siegerehrung auf der Messe Im Bildungswettbewerb "xplore New Automation Award 2008", den das Unternehmen Phoenix Contact ausgeschrieben hat, sind die Würfel gefallen. Nachdem die Jury aus 100 Projekten 30 sehr kreative Projekte für die Siegerrunde nominiert hatte, stehen nun auch die Sieger fest. Im Rahmen von TectoYou wird Bundeswirtschaftsminister Michael Glos am 23. April die Siegerehrung in sechs Kategorien vornehmen. www.xplore.org

    Flying Science Circus

    Verblüffende chemische und physikalische Phänomene, ihre Hintergründe sowie ihre Anwendung in der heutigen Technik - das sind die Inhalte der vier Workshops des Flying Science Circus der Technischen Universität Clausthal. Teilnehmer können bei einer Metallschmelze selbst einfache Modelle herstellen und abgießen. Beim Ausprobieren von Snake Boards - einer coolen Variante des Skate Boards - lernen sie, wie das physikalische Prinzip hinter dieser Art der Fortbewegung in technischen Anwendungen eingesetzt wird. Sie erfahren, wie blaues Abwasser, das zum Beispiel in der Jeansproduktion anfallen kann, durch eine chemische Reaktion und die Energie des Sonnenlichts wieder in Brauchwasser verwandelt wird. Und sie unternehmen eine physikalische Reise in "Die wunderbare Welt des Lichts". Am Ende des Workshops haben die Teilnehmer verstanden,  wie ein 3D-Kino funktioniert.

      www.we.tu-clausthal.de/flying-science-circus/

    Smart Girls am Girls'Day

    Vor allem am Girls'Day (Donnerstag, 24. April), aber auch an allen übrigen Messetagen räumen die smarten Girls mit dem Vorurteil auf, wonach  Mädchen mit Technik nichts am Hut haben. Mit Aktionen und einem Bühnenprogramm wird der Girls'Day am eigenen Messestand in Halle 26 ins Zentrum gerückt. Talks mit Prominenten und weiblichen Auszubildenden und eine RoboDance-Vorführung runden das Programm ab. An allen Messetagen können Mädchen in wechselnden Schwerpunkten ihre technischen Fähigkeiten an Mitmach-Stationen erproben.

    Wie sehr sich junge Mädchen mit der Technik identifizieren können, zeigt das Roboter-Projekt "Roberta", das unter anderem vom Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS unterstützt wird. "Roberta" nutzt die Faszination von Robotern, um Schülerinnen Naturwissenschaften, Technik und Informatik spannend und praxisnah zu vermitteln. www.girls-day.de

    Die Mega-Party: Festival of Technology

    Am letzten Messetag (Freitag, 25. April) steigt in Halle 26 das Festival of Technology. Die Mega-Party ist das absolute Highlight von TectoYou. An diesem Tag können Jugendliche auch ohne vorherige Anmeldung zu TectoYou kommen.

    Live beim großen Konzert- und Eventprogramm dabei sind die Bands Revolverheld, Rooney, Amy Macdonald und 2529. Unterstützt wird das Festival von den Partnern N-Joy und Peppermint Jam. Für Jugendliche gibt es außerdem eine Vielzahl von Mitmachangeboten und spannenden Shows. Zum Konzertprogramm ab 13 Uhr sind auch Erwachsene in Begleitung von Jugendlichen willkommen. Der Eintritt beträgt dann für alle Besucher des Festival of Technology 2,50 Euro.

    Weitere Informationen zu TectoYou stehen im Internet unter: www.tectoyou.de


ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Katja Havemeister
Tel.: +49 511 89-31034
E-Mail: katja.havemeister@messe.de



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: