Deutsche Messe AG Hannover

MDA INDIA - Messe für Antriebs- und Fluidtechnik präsentiert sich erstmals in Indien
Premiere mit 200 Ausstellern
Indien importiert 75 Prozent der Antriebs- und Fluidtechnik

    Hannover (ots) - Vom 4. bis 7. Dezember veranstaltet die Deutsche Messe erstmals die MDA INDIA - eine Messe für Antriebs- und Fluidtechnik. Zur Messepremiere in Bangalore werden rund 200 Aussteller auf einer Fläche von ca. 3 000 Quadratmetern erwartet. Rund 25 Prozent der Aussteller kommen aus Indien, weitere 25 Prozent aus Deutschland, der Rest vornehmlich aus Italien, Spanien und Großbritannien. Die MDA INDIA bietet den Ausstellern auf dem neuen Messegelände in Bangalore eine hervorragende Möglichkeit, um ihre Produkte aus den Bereichen Antrieb und Fluid einem interessierten Publikum zu präsentieren.

    Antriebs- und Fluidtechnik sind Kernkomponenten und elementare Bestandteile der Automatisierung, die die Gesamtqualität einer jeden Maschine bestimmen. Indiens Wirtschaft wächst seit Jahren und benötigt für die Modernisierung der industriellen Produktion modernste Antriebs- und Fluidtechnik. Allein deutsche Unternehmen konnten den Export von Antriebstechnik nach Indien in den vergangenen fünf Jahren von 80 Millionen Euro im Jahr 2002 auf 307 Millionen Euro im Jahr 2006 steigern. Die Fluidtechnik entwickelt sich ähnlich positiv. Im Jahr 2002 wurde Fluidtechnik im Wert von zehn Millionen Euro von Deutschland nach Indien exportiert, im Jahr 2006 waren es Güter im Wert von mehr als 45 Millionen Euro. Auch für das kommende Jahr erwartet der VDMA  (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) vergleichbar hohe Exportzahlen.

    Mit einem Anteil von 25 Prozent am Welthandel der mechanischen Antriebstechnik ist Deutschland schon seit Jahren führend. Die Auftragslage in den Unternehmen ist glänzend. Die Auftragsbücher sind prall gefüllt, dennoch ist es wichtig, rechtzeitig auf den großen Wachstumsmärkten präsent zu sein.

    Die Hauptbühne der Antriebs- und Fluidtechnik bleibt die Motion, Drive & Automation (MDA), die alle zwei Jahre im Rahmen der HANNOVER MESSE stattfindet. Vor 16 Jahren wurde mit der PTC ASIA die erste Ausgründung veranstaltet. Diese Messe findet jährlich in Shanghai statt und ist heute nach der MDA Hannover die weltweit zweitgrößte Messe für Antriebs- und Fluidtechnik.

    "Die MDA INDIA hat ein ähnlich großes Wachstumspotenzial wie die PTC ASIA", sagt Alexander Kühnel, Abteilungsleiter der Deutschen Messe und dort für die Auslandsmessen im Produktfolio der HANNOVER MESSE zuständig. "Zurzeit importiert Indien noch etwa 75 Prozent der Antriebs- und Fluidtechnik. Aufgrund der konstant hohen Wachstumsraten der indischen Wirtschaft werden Produkte wie Getriebe, Wälzlager, Antriebselemente und Kupplungen auch weiterhin nachgefragt."

    Die MDA INDIA findet auf dem neuen Messegelände in Bangalore statt, das als modernster Veranstaltungsort Indiens gilt. Zeitgleich finden die INDUSTRIAL AUTOMATION INDIA - International Trade Fair for Process and Production Automation and Industrial Building Automation und die CeMAT INDIA - International Trade Fair for Intralogistics statt. Auf insgesamt rund 10 000 Quadratmetern bietet sich dem Besucher die Möglichkeit, sich branchenübergreifend über alle automatisierungs¬relevanten Themen zu informieren.

    Weitere Informationen: www.mda-india.com


ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Brigitte Mahnken-Brandhorst
Tel.:: +49-511-89-31024



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: