Daimler AG

Sicher, komfortabel, effizient: Die neue Mercedes-Benz E-Klasse setzt in Detroit positives Signal für das Automobiljahr 2009

Detroit (ots) - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs und EPA (European Pressphoto Agency) versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - Der neue Stern im Oberklasse-Segment ging bereits am Vorabend der NAIAS 2009 auf: Im Rahmen des Mercedes-Benz Neujahrsempfangs in Detroit präsentierte Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche vor über 650 Fachjournalisten aus aller Welt die Neuauflage der erfolgreichen Business Limousine. Mit der neuen E-Klasse setzt Mercedes-Benz Maßstäbe, insbesondere in den Bereichen Sicherheit, Komfort sowie Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit. Unter dem Motto Faszination und Verantwortung stellte der Stuttgarter Automobilhersteller noch zwei weitere Neuheiten vor: Der SLR Stirling Moss krönt die erfolgreiche SLR Supersportwagenfamilie mit einem kompromisslosen Hochleistungsmodell. Mit dem Concept BlueZERO zeigt Mercedes-Benz den Weg in die umweltverträgliche Elektromobilität. Das intelligente, modulare Konzept ermöglicht auf Basis einer Fahrzeug-Architektur drei Modelle mit unterschiedlichen Antriebskonfigurationen. "Die neue E-Klasse ist die sicherste, komfortabelste und sauberste E-Klasse aller Zeiten. Damit zeigen wir einmal mehr, dass Faszination und Verantwortung bei Mercedes Hand in Hand gehen", sagte Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes- Benz Cars, bei der exklusiven Vorabpräsentation. "Wir sind sicher: Die neue E-Klasse wird ein positives Signal für das Autojahr 2009 setzen und im Markt zu den Gewinnern zählen." Die neue E-Klasse: Umfassende Sicherheit, höchster Komfort bei bis zu 23 Prozent geringerem Kraftstoffverbrauch Die neue E-Klasse baut die Spitzenposition von Mercedes-Benz in der Oberklasse durch eine einzigartige Kombination von Fahrer- Assistenzsystemen weiter aus. Dazu gehören zum Beispiel die Müdigkeitserkennung, der Adaptive Fernlicht-Assistent und die automatische Vollbremsung, die bei akuter Unfallgefahr aktiviert wird. Den für die E-Klasse typischen Langstreckenkomfort steigert Mercedes- Benz in der neuen Limousine vor allem durch intelligente Karosserietechnik mit bis zu 30 Prozent höherer Steifigkeit, nochmals verbesserte Sitze und ein neu entwickeltes Fahrwerk, dessen Stoßdämpfer sich automatisch der jeweiligen Fahrsituation anpassen. Die auf Wunsch lieferbare Luftfederung arbeitet jetzt mit einem stufenlosen, elektronisch geregelten Dämpfungssystem zusammen. Ebenso herausragend wie Sicherheit und Komfort sind Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit der E-Klasse: Die Vier- und Sechszylindermotoren arbeiten als Direkteinspritzer und verbrauchen bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoff als bisher. Die neuen CDI-Dieseltriebwerke begnügen sich mit nur 5,3 Liter je 100 Kilometer (NEFZ kombiniert). Das entspricht 139 Gramm CO2 pro Kilometer. Alle Motoren erfüllen die EU5-Abgasvorschriften; beim E 350 BlueTEC liegen die Emissionen unter den für 2014 geplanten EU6-Limits. Concept BlueZERO: Dreifacher Beleg für die Alltagstauglichkeit emissionsfreier Fahrzeuge Mit dem seriennahen Concept BlueZERO zeigt Mercedes-Benz in Detroit den Weg in die umweltverträgliche Elektromobilität, ohne Einschränkung bei Innenraum und Zuladung. Das intelligente, modulare Konzept ermöglicht auf Basis einer Fahrzeug-Architektur drei Modelle mit unterschiedlichen Antriebskonfigurationen, die alle Kundenanforderungen an nachhaltige Mobilität erfüllen können: - den BlueZERO E-CELL mit batterie-elektrischem Antrieb und einer rein elektrischen Reichweite von bis zu 200 Kilometer, - den BlueZERO F-CELL mit Brennstoffzelle, der eine elektrische Reichweite von deutlich über 400 Kilometer erzielt, - und den BlueZERO E-CELL PLUS mit Elektroantrieb und zusätzlichem Verbrennungsmotor als Stromgenerator ("Range Extender"). Diese Version erzielt eine Gesamtreichweite von bis zu 600 Kilometer und fährt rein elektrisch bis zu 100 Kilometer weit. Realisiert wurden die drei BlueZERO Varianten auf Basis der einzigartigen Sandwichboden-Architektur, die Mercedes-Benz bereits vor zehn Jahren auch mit Blick auf die Integration alternativer Antriebe für die A-Klasse und später auch die B-Klasse eingeführt hat. Vorteil der weiterentwickelten Konstruktion: Die wesentlichen Antriebskomponenten sind schwerpunktgünstig, platzsparend und bestmöglich geschützt im Unterboden des Fahrzeugs eingebaut. Maßstäbe setzen die fünfsitzigen BlueZERO Studien auch in punkto Leichtbau, Innenraumgestaltung und Karosseriedesign. "Das flexible BlueZERO Konzept ermöglicht Elektromobilität für jeden Bedarf und zeigt: Mercedes-Benz verfügt bereits heute über alle Schlüsseltechnologien für voll alltagstaugliche Elektroautos", so Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars Alle drei BlueZERO Varianten teilen sich wesentliche technische Komponenten, Design und Fahrzeugdimensionen sind identisch. Kompakte Außenabmessungen verbinden die nur 4,22 Meter langen BlueZERO Modelle mit einem großzügigen und variablen Innen- und Gepäckraum. Fünf vollwertige Sitzplätze, rund 450 kg Zuladung und über 500 Liter Gepäckraum machen sie zu uneingeschränkt alltagstauglichen Automobilen. Dank Sandwich-Konstruktion mit erhöhter Sitzposition bieten sie außerdem hervorragende Crash-Sicherheit sowie Rundumsicht. Gegenüber Elektroautos, die auf konventionellen Fahrzeug-Plattformen basieren und ursprünglich nur für den Einsatz von Verbrennungsmotoren konzipiert wurden, bietet das Concept BlueZERO überzeugende Vorteile: - Dank Integration der Energiespeicher, bzw. Energieerzeuger im geräumigen Sandwichboden bleibt das Raumangebot vollständig erhalten. - Die im Sandwichboden eingebaute Antriebstechnologie sorgt für einen niedrigen Schwerpunkt und für ein sicheres und agiles Fahrverhalten. - Die Crash-Sicherheit liegt dank des Sandwichkonzeptes und der Unterbringung wesentlicher Antriebskomponenten zwischen den Achsen auf Mercedes-typisch höchstem Niveau. SLR Stirling Moss: Faszination und Fahrfreude pur Weder Dach noch Windschutzscheibe trennen Fahrer und Beifahrer des SLR Stirling Moss von der Natur; sie genießen Hochgeschwindigkeitsfaszination pur mit allen Attributen eines Speedsters. Darüber hinaus kennzeichnen den neuen SLR Stirling Moss anspruchsvollste Technik und atemberaubendes Design, das den Mythos des legendären 300 SLR neu interpretiert. Sein V8-Kompressormotor mit 478 kW/650 PS beschleunigt den SLR Stirling Moss in weniger als 3,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 350 km/h. "So offen und gleichzeitig so schnell ist kein anderes Serienauto", so Dr. Klaus Maier, bei Mercedes-Benz Cars verantwortlich für Vertrieb und Marketing. Dieses extreme Konzept macht ihn zum legitimen Namensträger der britischen Rennfahrerlegende und Mille Miglia Rekordhalters Stirling Moss, der 1955 die SLR-Rennsportwagen von Mercedes-Benz von Sieg zu Sieg pilotiert hat. Der exklusive SLR Stirling Moss bildet den Abschluss der aktuellen SLR Familie und ist auf 75 Exemplare begrenzt. Der Preis beträgt 750 000 Euro. Die Produktion des SLR Stirling Moss beginnt im Juni 2009. Zu diesem Zeitpunkt endet planmäßig die Fertigung des SLR Roadster. ots Originaltext: Daimler AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner: Christoph Horn, Telefon: +49 711 17-75841, christoph.horn@daimler.com Norbert Giesen, Telefon: +49 711 17-76422, norbert.giesen@daimler.com Eva Wiese, Telefon +49 711 17-92311, eva.wiese@daimler.com Wolfgang Zanker, Telefon: +49 711-17-75847, wolfgang.zanker@daimler.com Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internet verfügbar: www.media.daimler.com

Das könnte Sie auch interessieren: