Daimler AG

Mercedes-Benz auf der North American Auto Show 2006
Neue GL-Klasse und E 320 BLUETEC im Fokus

Detroit (ots) - - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar - Die Weltpremieren der neuen GL-Klasse und des E 320 BLUETEC standen heute im Mittelpunkt der Mercedes-Benz Präsentation auf der North American International Auto Show 2006. Der E 320 BLUETEC ist mit dem saubersten Diesel der Welt ausgerüstet und wird im Herbst auf dem US-Markt eingeführt. Mit der GL-Klasse stellte Mercedes-Benz sein erstes Full-Size SUV vor, das im Frühjahr 2006 auf dem US-Markt startet und im September auch nach Europa kommt. Weltpremiere feierten in Detroit außerdem die Vision GL 320 BLUETEC und der S 65 AMG, das 450 kW/612 PS starke Topmodell der vor wenigen Monaten vorgestellten neuen Mercedes-Benz S-Klasse. "Meine oberste Priorität für dieses Jahr ist, die Wettbewerbsfähigkeit von DaimlerChrysler im Allgemeinen und Mercedes-Benz im Besonderen weiter zu verbessern", erklärte Dr. Dieter Zetsche, Chef der Mercedes Car Group und seit 1. Januar 2006 Vorstandsvorsitzender der DaimlerChrysler AG, bei seinem ersten offiziellen Auftritt in seiner neuen Doppelfunktion. "Mit diesem Ziel vor Augen werden wir die Zusammenarbeit auf beiden Seiten des Atlantiks weiter intensivieren. Auf dieser Basis werden wir in allen Fahrzeugklassen herausragende Automobile anbieten, die unsere Kunden in aller Welt begeistern." Als Beispiel dafür nannte Zetsche die neue Mercedes-Benz S-Klasse, die die traditionelle Spitzenposition dieser Baureihe im internationalen Luxussegment auf Anhieb weiter ausgebaut hat. Das in Detroit vorgestellte Topmodell der S-Klasse, der S 65 AMG, verkörpert Exklusivität und Dynamik in einer neuen Dimension: Der V12-Zylinder erreicht ein maximales Drehmoment von 1000 Newtonmetern - mehr als jedes andere Fahrzeug in diesem Segment. Die neue GL-Klasse: First class on- und offroad Mit der neuen GL-Klasse debütiert Mercedes-Benz im Segment der luxuriösen Full-size SUVs. Die siebensitzige GL-Klasse bietet exzellente Fahrdynamik sowohl auf der Straße wie abseits befestigter Wege, ein großzügiges Platzangebot und den Fahrkomfort einer Limousine. 4MATIC -- der permanente Allradantrieb von Mercedes-Benz - verhilft der GL-Klasse zu überlegener Fahrdynamik unter allen Bedingungen. Einen weiteren Meilenstein setzt sie mit dem umfassenden und vorausschauenden Sicherheitssystem PRE-SAFE(R), einem Novum in diesem Marktsegment. Die moderne Motorenpalette garantiert in allen Modellen der GL-Klasse hohen Fahrkomfort und souveräne Fahrleistungen bei im Klassenvergleich günstigen Verbrauchswerten. Das Dieselangebot umfasst neben dem 165 kW/224 PS starken V6 im GL 320 CDI auch die Neuauflage des leistungsstarken V8-Diesels im GL 420 CDI, der 225 kW/306 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmetern bereitstellt. Beide Selbstzünder unterbieten die EU4-Limits und arbeiten mit wartungsfreiem Dieselpartikelfilter. Darüber hinaus stehen für den GL zwei hochmoderne V8-Benziner zur Wahl, darunter der erstmals in der neuen S-Klasse eingesetzte 5,5-Liter-Motor, der auch im GL 500 285 kW/388 PS leistet. Weltpremiere feiert das zweite und jüngste Mitglied dieser modernen V8-Familie: der 250 kW/340 PS starke 4,6-Liter-Motor im GL 450 erfüllt wie sein größerer Bruder die strengen EU4-Grenzwerte (USA: LEV-II-Standard). BLUETEC: Neue Formel für starke, sparsame und saubere Dieseltechnologie Mit dem E 320 BLUETEC bringt Mercedes-Benz im Herbst 2006 den ersten BLUETEC Pkw in Serie. Auf Basis des modernen 320 CDI V6 haben die Mercedes-Ingenieure den derzeit saubersten Dieselmotor der Welt realisiert. Ausschlagge-bend dafür ist eine von Mercedes-Benz entwickelte hoch effiziente Technologie zur Minimierung der Stickoxide. "Als kraftvolle, sparsame und saubere Antriebsquelle kann BLUETEC maßgeblich dazu beitragen, amerikanischen Autofahrern den Spaß an großen und starken Automobilen langfristig zu erhalten - an großen Limousinen ebenso wie an Vans, Light Trucks und SUVs", erklärte Dr. Dieter Zetsche. "Mit BLUETEC haben Diesel-fahrzeuge das Potenzial, die strengsten Abgaslimits in allen 50 US-Staaten und weltweit zu erfüllen." Angesichts steigender Kraftstoffpreise registriert Mercedes-Benz in den USA eine wachsende Nachfrage nach Dieselmodellen. Konsequenz: Als Ergänzung zum aktuellen E 320 CDI plant das Unternehmen für das vierte Quartal 2006 die Einführung von M- und R-Klasse Varianten mit 320 CDI-Motor. Weitere Modelle folgen. Beste Voraussetzungen, schnell auf die veränderte Marktsituation in den USA zu reagieren, bietet das DaimlerChrysler Werk in Tuscaloosa, Alabama. Dort baut Mercedes die M-, R- und GL-Klasse - einschließlich der in Europa sehr beliebten Dieselversionen. ots Originaltext: DaimlerChryslerAG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Kontakt Eva Wiese, tel.: +49 711 17 92311 eva.wiese@daimlerchrysler.com Wolfgang Zanker, tel.: +49 711 17-75847 wolfgang.zanker@daimlerchrysler.com Internet-Adresse Weitere Nachrichten von DaimlerChrysler unter: www.media.daimlerchrysler.com

Das könnte Sie auch interessieren: