Gesundheitsförderung Schweiz / Promotion Santé Suisse

Sperrfrist 2400: Gesunde Politik fällt ins Gewicht - Gesundheitstest für Parlamentarier und Parlamentarierinnen, eine Aktion von Gesundheitsförderung Schweiz

Sperrfrist bis 4. Oktober 2004, 24 Uhr "Gesunde Politik fällt ins Gewicht" Bern (ots) - Am 5. Oktober können sich Parlamentarierinnen und Parlamentarier im Bundeshaus auf ihr Risiko, an Diabetes Typ 2 zu erkranken, testen lassen. Die teilnehmenden Personen füllen einen Fragebogen aus und lassen sich messen und wiegen. Dabei wird der Body Mass Index (BMI) berechnet. Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko festgestellt wird, haben die Möglichkeit, am 6. Oktober von 07.00 bis 10.00 im Käfigturm in Bern eine Blutzuckermessung durch Pflegefachpersonen durchführen zu lassen und sich über Interventionsmöglichkeiten zu informieren. Kostendämmung dank Gesundheitsförderung und Prävention Ziel der Aktion ist es, die politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger zu sensibilisieren. Dabei geht es vor allem um die Bedeutung von Gesundheitsförderung und Prävention als wichtige Säulen der Gesundheitspolitik und um deren Beitrag zur Eindämmung der Gesundheitskosten. Statistiken belegen, dass Übergewicht in der Bevölkerung immer mehr zunimmt, insbesondere bei Kindern, Jugendlichen und Männern ab 30. Bewegungsmangel und falsche Ernährung sind die Hauptgründe. Die Folgen sind Krankheiten wie Diabetes Typ 2, Herz-Kreislaufprobleme, Bluthochdruck etc. Allein Diabetes Typ 2 verschlingt jährlich 1 Mia. Franken an direkten medizinischen Kosten. Untersuchungen zeigen, dass eine aktive Lebensweise mit genügend Bewegung im Alltag und gesunder Ernährung das Diabetes-Risiko um 50% senken kann. Organisiert wird der "Parlamentariertest" von Gesundheitsförderung Schweiz und "action d - diabetes aktiv vorbeugen". Das Projekt action d wird getragen von Gesundheitsförderung Schweiz und den sechs Schweizer Krankenversicherern Concordia, CSS, Helsana, ÖKK, Visana und Xundheit. Fotos zur Aktion können ab Dienstag, 5. Oktober 2004, 10 Uhr, auf www.keystone.ch heruntergeladen werden. ots Originaltext: Gesundheitsförderung Schweiz Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Gesundheitsförderung Schweiz Peter Burri, Tel. +41/(0)31/350'04'26 action d Barbara Guggenbühl Tel. +41/(0)31/389'92'89

Das könnte Sie auch interessieren: