Credita AG

Credita-Studie "Revisionslandschaft Schweiz"
Untersuchung der Firmenrevision in der Schweiz

Urdorf (ots) - Die grössten Revisionsgesellschaften nach Anzahl Mandaten: PricewaterhouseCoopers mit 6'912 Mandaten, BDO mit 4'573 Mandaten und KPMG mit 3'494 Mandaten.

Aktiengesellschaften ohne Revisionsgesellschaft gehen 1.6 Mal häufiger Konkurs als solche mit Revisionsgesellschaft.

Erhöhte Schwellenwerte für Revision seit 1.1.2012 bedeuten höheres Risiko auch für Gläubiger und Mitarbeitende.

Credita untersuchte sämtliche im Handelsregister eingetragenen Revisionsmandate. Insgesamt sind dies 130'171 Mandate. Der grösste Teil davon entfällt auf die Aktiengesellschaften, welche alleine 102'947 Mandate generierten. Somit haben 56.3 Prozent aller Aktiengesellschaften einen Revisor, was nur noch von den Stiftungen mit einer Rate von 87.0 Prozent übertroffen wird. Bei den Gesellschaften mit beschränkter Haftung haben noch 5.5 Prozent eine Revisionsstelle und bei den Einzelunternehmen sind es nur noch 0.8 Prozent. Die grösste Revisionsgesellschaft nach der Anzahl an Mandaten in der Schweiz ist PricewaterhouseCoopers, gefolgt von BDO und KPMG. Seit Januar 2012 gelten in der Schweiz neue, erhöhte Schwellenwerte für die Revision, was dazu führt, dass weniger Firmen der Revision unterliegen. Wie diese Untersuchung zeigt, haben Firmen ohne eingetragene Revisionsgesellschaft ein deutlich höheres Insolvenzrisiko. Es ist somit anzunehmen, dass mit der neuen Regelung mehr Mitarbeitende, Gläubiger und Lieferanten von der Zahlungsunfähigkeit ihrer Partner betroffen sein könnten.

Die komplette Studie kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

http://www.presseportal.ch/go2/Credita.ch_Sonderstudie.pdf

Kontakt:

Credita AG
Christian Wanner, Mediensprecher
Grossmattstrasse 9, 8902 Urdorf
Tel.: +41/41/723'33'33
Fax: +41/41/723'34'40
E-Mail:medien@credita.ch
Internet: www.credita.ch



Weitere Meldungen: Credita AG

Das könnte Sie auch interessieren: