Visa International

Visa wird FIFA-Exklusivpartner

San Francisco und London (ots/PRNewswire) - - Bahnbrechende neue globale Partnerschaft verknüpft die weltweit führende Kreditkartenmarke bis 2014 mit internationalen Spitzensport-Ereignissen Laut einem heute bekannt gegebenen Vertrag haben sich Visa International und die FIFA (Federation Internationale de Football Association) für die kommenden Jahre aneinander gebunden. Demnach wird Visa zum FIFA-Partner mit weltweiten Rechten an zahlreichen FIFA-Aktivitäten wie dem FIFA World Cup(TM) und dem FIFA Women's World Cup. Diese neue Partnerschaft bietet einen bislang ungeahnten Zugang zu weltweiten FIFA-Veranstaltungen. Durch den Sponsorenvertrag steht die führende Kreditkartenmarke nun in direkter Verbindung mit Fussballveranstaltungen und damit einer der weltweit führenden Sportarten. Von dieser einzigartigen Partnerschaft werden Fussballfans überall auf der Welt profitieren. Visas Engagement in der Produktkategorie "Finanzdienstleistungen" beginnt im Januar 2007 und läuft bis 2014. Als einer von sechs FIFA-Partnern wird Visa eine engere Verbindung zur FIFA als bisherige Kategorie-Sponsoren geniessen. Dieser Status wird in grösserem Umfang Rechte an FIFA-Aktivitäten, einschliesslich Marketing-Materialien, Turnieren, Sonderveranstaltungen und Entwicklungsprogrammen umfassen. Visa und die FIFA wollen auf globaler Basis zusammenarbeiten und gemeinsam exklusive Visa-Zahlungsprogramme um diese FIFA-Aktivitäten herum ins Leben rufen. "Gemeinsam mit unserem umfassenden Netzwerk, dem 20 000 Banken angehören, werden wir die Leidenschaft und Begeisterung für Fussball von Millionen Visa-Karteninhabern weltweit vermitteln. So etwas kann nur Visa leisten", erklärt Christopher Rodrigues, CEO und International President von Visa. "Diese Partnerschaft wird uns erlauben, Programme für Karteninhaber anzubieten, die den Kern der Fussballbegeisterung - auf globaler wie regionaler Ebene - treffen. Die Partnerschaft mit der FIFA ist die ideale Basis, um Visas Strategie in die Tat umzusetzen: nämlich die Verbindung der Kreditkartenmarke mit den besten Marken der Welt, um unsere starke globale Markenposition weiter auszubauen." Als weltweit führendes Kreditkartenunternehmen mit einer Kartenakzeptanz in 24 Millionen Standorten ist Visa auf einzigartige Weise qualifiziert, um die Vorteile dieser Partnerschaft für Millionen Karteninhaber und die weltweite Fan-Gemeinde auszubauen. Zugleich ist die neue Partnerschaft die Fortführung von äusserst erfolgreichen Marketing-Programmen bei globalen Events wie den Olympischen Spielen, den Paralympics oder dem Disney und Rugby World Cup. FIFA-Spitzenturniere wie der FIFA World Cup(TM) oder der FIFA Women's World Cup gehören im Fussball zu den begehrtesten Sportveranstaltungen. In dem Zeitraum von acht Jahren wird Visa mehrere FIFA-Veranstaltungen und -Turniere fördern, darunter folgende: FIFA Confederations Cup, FIFA Club World Cup, FIFA U-20 World Cup, FIFA Interactive World Cup, FIFA Beach Soccer World Cup, FIFA U-20 Women's World Cup und FIFA Futsal World Cup. Gemeinsam mit der FIFA wird Visa zudem Möglichkeiten der Entwicklung und Förderung des Fussballspiels für Sehbehinderte untersuchen. Das Kreditkartenunternehmen will hier seine Erfahrungen aus seiner langjährigen Unterstützung von Behindertensport einbringen. Ziel der kommerziellen Partnerschaftsstrategie der FIFA ist die Förderung der Entwicklung des Sports auf der ganzen Welt und in allen Lebensbereichen. Ein FIFA-Partner geniesst den höchsten Grad an Verbundenheit mit der FIFA. Diese Zusammenarbeit umfasst das Sponsoring von Veranstaltungen, umfassende Rechte an allen FIFA-Veranstaltungen, exklusive Marketing-Materialien und die Beteiligung an Sonderveranstaltungen des Dachverbands und Entwicklungsinitiativen. Visa ist damit eines von sechs globalen Unternehmen, die zu den wichtigsten FIFA-Partnern zählen. Hinweis für Redakteure: Über Visa Visa verbindet Karteninhaber, Händler und Finanzinstitute durch sein weltweit grösstes elektronisches Kartenzahlungssystem. Mit seinen Produkten ermöglicht Visa Käufern und Händlern die bequeme, sichere Abwicklung von Transaktionen - ob im Ladengeschäft oder beim Online-Shopping. Als Verband mit 21 000 Mitgliedsbanken setzt sich Visa für ein nachhaltiges Wachstum elektronischer Zahlungssysteme ein, einmal um die Belange aller Interessengruppen zu fördern und auch um das Wirtschaftswachstum anzutreiben. Weitere Informationen finden Sie unter: www.corporate.visa.com. ots Originaltext: Visa International Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner Michael Sherman, Visa International, Tel.: +1-650-432-3923 oder globalmedia@visa.com

Das könnte Sie auch interessieren: