Eidg. Institut für Geistiges Eigentum

Einladung: Medien-Workshop Biotechnologie und Patente

Bern (ots) - Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum lädt zu einem Medienworkshop Biotechnologie und Patente ein. Der Schutz biotechnologischer Erfindungen ist ein Schwerpunkt der anstehenden Revision des schweizerischen Patentrechtes. Mit einer Motion hat das Parlament den Bundesrat beauftragt, das schweizerische Patentrecht an die Richtlinien der Europäischen Union über den rechtlichen Schutz biotechnologischer Erfindungen anzupassen. Anfang 2002 soll eine breit angelegte Vernehmlassung zu einem Vorentwurf für die Patentgesetzrevision durchgeführt werden. Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum will im Vorfeld über die Ausgangslage orientieren und führt deshalb einen Medien-Workshop zum Thema Biotechnologie und Patente durch. Vertreter des Instituts sowie Fachleute der Ethik, der Universitäten sowie der Industrie beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und beantworten Ihre Fragen. Der Medien-Workshop Biotechnologie und Patente findet statt am: 22. November 2001 09.30 - 12.30 Uhr Hotel Schweizerhof, Bern Programm 09.30 Dr. Roland Grossenbacher, Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum Direktor - Begrüssung - Die Bedeutung von Patenten 09.50 Dr. Felix Addor, Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum Leiter Recht und Internationales - Patente für biotechnologische Erfindungen: Teufelswerk oder Wundermittel? 10.10 PD Dr. Christoph Rehmann-Sutter, Präsident Nationale Ethikkommission für Humanmedizin - Ethische Überlegungen zur Patentierbarkeit biotechnologischer Erfindungen 10.30 Pause 10.50 Dr. Bruno H. Dalle Carbonare Leiter Wissens- und Technologietransfer Universität Basel und FHBB - Chancen und Schwierigkeiten mit Patenten für Universitäten, Spin offs und Start ups 11.10 Giampiero De Luca, Serono International SA Leiter Patentabteilung - Die Bedeutung der Biotechnologie-Patente für die forschende Industrie und für den Standort Schweiz 11.30 Paneldiskussion und Fragerunde Moderation: Dr. Roland Grossenbacher - Felix Addor, Leiter Recht und Internationales, IGE - Christoph Rehmann-Sutter, Präsident Nationale Ethikkommission für Humanmedizin - Bruno H. Dalle Carbonare, Leiter Wissens- und Technologietransfer Universität Basel - Giampiero De Luca, Leiter Patentabteilung, Serono International SA 12.30 Apéro Gerne würden wir Sie an diesem Medienworkshop begrüssen und verbleiben Mit freundlichen Grüssen Institut für Geistiges Eigentum Roland Grossenbacher Felix Addor Direktor Leiter Recht und Internationales Mitglied der Direktion ots Originaltext: Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum Institut Fédéral de la Propriété Intellectuelle Instituto Federale della Proprietà Intellettuale Swiss Federal Institute of Intellectual Property Einsteinstrasse 2, CH-3003 Bern, Telefon + 41(0)31 325 25 25, Fax + 41(0)31 325 25 26, Internet: www.ige.ch. ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: Antwortfax ots.Einladungs-Service Medien-Workshop Biotechnologie und Patente 22. November 2001 09.30 bis 12.30 Uhr Hotel Schweizerhof, Bern ( ) Wir nehmen gerne teil. ( ) Wir nehmen nicht teil. Schicken Sie uns bitte die Pressemappe. Medium: .............................................. .............................................. .............................................. Mitarbeiter: 1) ............................................ 2) ............................................ Bitte den Talon bis 16.November 2001 faxen oder schicken an: Eidg. Institut für Geistiges Eigentum Einsteinstr. 2, 3003 Bern Fax: 031 / 324 10 45 Mail: rolf.plattner@ipi.ch :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Das könnte Sie auch interessieren: