Staatskanzlei Luzern

Vierlinge im Kantonsspital Luzern

Luzern (ots) - Am Freitag, 10. August 2001 haben zwischen 01.26 Uhr und 01.29 Uhr im Kantonsspital Luzern Vierlinge das Licht der Welt erblickt. Alle Kinder sind wohlauf. Da die Kinder zu früh auf die Welt kamen, werden sie in der neonatologischen Intensivstation des Kinderspitals Luzern betreut. Die Schwangerschaft wurde von der Gynäkologien Frau Dr. Martina Schmitt in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik Luzern überwacht und die Geburt optimal vorbereitet. Am Donnerstagabend, 09. August 2001, haben bei der Mutter die Wehen vorzeitig eingesetzt. Ein Team von 21 Personen aus der Frauenklinik, der Anästhesie und des Kinderspitals standen bereit, um optimale Startbedingungen für die vier Kinder zu schaffen. Ein seltenes Ereignis Die glücklichen Eltern haben bereits ein gesundes Mädchen. Die Vierlings-Schwangerschaft ist ohne hormonelle Unterstützung eingetreten. Ein seltenes Ereignis! Das spontane Entstehen von Vierlingen wird mit 1 : 614'125 Geburten gerechnet. Bedingt durch verschiedene Methoden der künstlichen Befruchtung sind allerdings Schwangerschaften mit mehr als zwei Kindern in der Schweiz heute häufiger. Für Luzern ist dies die zweite Vierlingsgeburt in den letzten 25 Jahren. Die Kinder 01.26 Uhr - Niels (Knabe) - 1160 g 01.27 Uhr - Jantien (Mädchen) - 1140 g 01.28 Uhr - Annelou (Mädchen) - 1050 g 01.29 Uhr - Leonie (Mädchen) - 1170 g Hinweis: Bilder der Vierlinge können per e-mail unter infokanton@lu.ch bestellt werden. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Sabine Spöring, PR-Assistentin, Tel. +41 41 205 42 88, Fax. +41 41 205 43 02 E-Mail sabine.spoering@ksl.ch.

Das könnte Sie auch interessieren: