Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

SECO: Weiterführung der Partnerschaft zwischen dem Staatssekre-tariat für Wirtschaft (seco) und der KPMG Fides

Bern (ots) - Das Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) und die KPMG Fides haben ihre Partnerschaft für die kommenden vier Jahre erneuert. Ziel ist es, gemeinsam öffentliche Dienstleistun-gen und handelsbezogene Beratungstätigkeiten zu erbringen, um dadurch die Entste-hung von Investitionsflüssen von OECD-Ländern hin zu Entwicklungs- oder Transitionsländern zu unterstützen. Das seco verlängert sein Mandat zur Investitionsförderung bis 2007. Das Gesamtbudget beläuft sich auf 18,3 Millionen Franken aus dem Budget für wirtschaftliche Entwicklungszusammenar-beit des Bundes. In dieser Public Private Partnership ist das seco für das Erbringen öffentlicher Dienstleistungen zuständig. Ziel ist es, das Informationsdefizit über die Investitionsbedingungen und – möglichkeiten in den Transitionsländern zu beheben. Die KPMG Fides trägt die operative Verantwortung der SOFI. Das rechtfertigt sich dadurch, dass hier eine Dienstleistung erbracht wird, die ähnlich auch für Kundenbedürfnisse im Privatsektor geleistet wird. Erfahrungsgemäss sind die wichtigsten Kunden und Nutzniesser dieses Konzepts kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Sie verfügen oft nicht über ausreichende Mittel, um in schwer zugänglichen Ländern Investitionsprojekte durchzuführen. Das seco unterstützt gewisse für die schweizerischen KMU bestimmte Massnahmen. Es konzentriert seine Informations- und Promo-tionsbestrebungen auf die Länder, die die meisten Investitionsmöglichkeiten bieten. Dazu gehö-ren gegenwärtig Russland, Indien, China, Brasilien, Südafrika, Ägypten, Bulgarien und die Bun-desrepublik Jugoslawien. Als Resultat einer Ausschreibung für ein Mandat zur Schaffung von Geschäftsbeziehungen ging das seco Mitte 1997 die Public Private Partnership mit der KPMG Fides und ihrem internationa-len Netz ein. Dadurch entstand die Swiss Organisation for Facilitating Investments, die SOFI. Bern, den 17. Dezember 2003 Staatssekretariat für Wirtschaft Kommunikation Auskünfte: Nathalie Floras, Investitionsförderung, Tel. 031 324 08 56

Das könnte Sie auch interessieren: