Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

SECO: Umsetzung der Doha-WTO Verpflichtungen: Bessere Integration der Entwicklungsländer in die WTO

      Bern (ots) - Der Direktor des Staatssekretariates für Wirtschaft
(seco), Staatssekretär David Syz, hat am 9. Dezember 2002 in Genf im
Beisein von WTO-Generaldirektor Supachai Panitchpakdi, die Agentur
für Internationale Handelsinformation und -kooperation (AITIC) als
zwischenstaatliche Organisation lanciert.

    Die Agentur für Internationale Handelsinformation und -kooperation (AITIC) wurde 1998 durch das Staatssekretariat für Wirtschaft in Genf gegründet. Ihr Auftrag besteht darin, die Vertreter von Entwicklungsländern in die Verhandlungen der WTO und bei den Arbeiten der anderen internationalen Organisationen im Bereich Handel zu unterstützen.

    Bisher wurde die Agentur allein von der Schweiz finanziert. Durch die Umwandlung der Agentur in eine zwischenstaatliche Organisation soll AITIC gestärkt und weitere Geldgeber gewonnen werden. Das AITIC wird zur Zeit von Dänemark, Finnland, Irland, Schweden, Grossbritannien und den Niederlanden unterstützt. Über die nächsten 5 Jahre trägt das seco 4 Millionen Schweizer Franken zum Gesamtbudget von ca. 18 Millionen Franken bei.

Bern, 10. Dezember 2002

Staatssekretariat für Wirtschaft Kommunikation / Information

Auskünfte: Hans-Peter Egler, Handels- und Umwelttechnologiekooperation, Tel. 031 324 08 13



Weitere Meldungen: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Das könnte Sie auch interessieren: