Abbott Laboratories

Abbott Erklärung zur Übereinkunft mit brasilianischer Regierung über Kaletra(R) (Lopinavir/Ritonavir)

    Sao Paulo, Brasilien (ots/PRNewswire) - Abbott verlautbarte heute, es habe seine Ziele bei der Aushandlung einer Übereinkunft über Kaletra(R) (Lopinavir/Ritonavir), den führenden Proteaseinhibitor, mit der Regierung von Brasilien erreicht. Die Übereinkunft vollendet Abbotts Vorhaben, Brasilien dabei zu unterstützen, den Zugang der Patienten zu Kaletra zu erweitern und gleichzeitig die Rechte auf geistiges Eigentum des Unternehmens zu bewahren, über die Abbott nicht bereit war, zu verhandeln.

    Die Übereinkunft legt keinen Preis pro Kapsel fest und wird sich nicht auf dem niedrigen Preisniveau ansiedeln, das lokalen und Generikaherstellern angeboten wurde. Der Preis von Kaletra wird von der Anzahl an behandelten Patienten abhängen.

    Abbott stimmte zu, Brasilien Hilfestellung zu geben, um die lokale Produktion von Kaletra für HIV/AIDS Patienten in Brasilien zu ermöglichen, sobald das Patent 2015 ausläuft. Die Bedingungen dieses Vertragsteiles werden noch verhandelt.

    Durch starken Schutz des geistigen Eigentums war es möglich, viele HIV Behandlungsformen für die heutigen Patienten zu entdecken und zu entwickeln. Dies gewährleistet auch zukünftige Fortschritte, um ein Virus zu bekämpfen, das ständig mutiert und sich so einer Behandlung entzieht. Abbott setzt sich für den Schutz seines geistigen Eigentums ein, damit die Innovation zum Wohle der Patienten in der ganzen Welt floriert.

    Kaletra Sicherheitsinformation

    Kaletra(R) (Lopinavir/Ritonavir) wird immer in Kombination mit anderen Anti-HIV Medikamenten eingesetzt, um Patienten zu behandeln, die an der Human Immunschwäche Virus (HIV) Infektion leiden.

    Kaletra sollte nicht von Patienten eingenommen werden, die auf Kaletra oder irgendeinen seiner Inhaltsstoffe bereits allergisch reagiert haben, einschliesslich Lopinavir oder Ritonavir.

    Die Einnahme bestimmter Medikamente mit Kaletra könnte möglicherweise schwere Nebenwirkungen erzeugen, die lebensbedrohlich sein könnten. Kaletra sollte nicht eingenommen werden mit Astemizole, Cisapride, Dihydroergotamine, Ergonovine, Ergotamine, Methylergonovine, Midazolam, Pimozide, Terfenadine oder Triazolam.

    Darüber hinaus sollte Kaletra nicht eingenommen werden mit Fluticasone propionate, Rifampin, Simvastatin, oder Produkten, die St. John's Wort (Hypericum perforatum) enthalten. Besondere Vorsicht ist angebracht, wenn Kaletra mit Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil eingesetzt wird. Bitte informieren Sie sich in Ihren lokalen Verschreibungsinformationen über länderspezifische Empfehlungen. Besprechen Sie alle Medikamente, einschliesslich jener, die nicht verschreibungspflichtig sind und Pflanzenzubereitungen, die Sie einnehmen oder vorhaben, einzunehmen, mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

    Pankreatitis und Leberprobleme, die tödlich sein können, wurden berichtet. Patienten sollten ihren Arzt informieren, wenn sie eine Lebererkrankung wie etwa Hepatitis hatten. Bei Patienten, die Proteaseinhibitoren nehmen, sind erhöhte Blutungsneigung (bei Patienten mit Hämophilie) und Diabetes/hoher Blutzucker aufgetreten. Veränderungen beim Körperfett wurden bei einigen Patienten, die eine anti-retrovirale Therapie erhalten haben, beobachtet. Einige Patienten, die Kaletra erhielten, zeigten starke Anstiege bei den Triglycerid- und Cholesterinwerten. Verschiedene Grade an Kreuz-Resistenz zwischen Proteaseinhibitoren wurden beobachtet.

    Bei klinischen Studien über Kaletra waren die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen von mittlerer bis schwerer Intensität Bauchschmerzen, abnormaler Stuhlgang, Diarrhö, Schwäche- oder Müdigkeitsgefühl, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Kinder, die Kaletra einnehmen, können vereinzelt einen Hautausschlag bekommen. Diese Liste der Nebenwirkungen ist nicht vollständig. Die Kaletra Lösung zur oralen Einnahme enthält Alkohol.

    Kaletra heilt die HIV Infektion oder AIDS nicht und reduziert nicht das Risiko, HIV auf andere zu übertragen. Für weitere Informationen, einschliesslich der vollständigen Verschreibungsinformation, besuchen Sie bitte http://www.kaletra.com .

    Näheres über Abbott

    Abbott ist ein weltweites, breit gefächertes Unternehmen im Bereich der Gesundheitsversorgung, das sich auf die Entdeckung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von pharmazeutischen und medizinischen Produkten, einschliesslich Ernährung, Medizintechnik und Diagnostik konzentriert. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 60.000 Menschen und vermarktet seine Produkte in mehr als 130 Ländern.

    Die Pressemitteilungen von Abbott und andere Informationen sind verfügbar auf der Website des Unternehmens unter http://www.abbott.com .

        Website: http://www.abbott.com
                      http://www.kaletra.com

ots Originaltext: Abbott Laboratories
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Melissa Brotz, U.S. Medien, +1-847-935-3456, oder Brian Kyhos,
Internationale Medien, +1-847-936-7988 / Unternehmensnachrichten auf
Abruf: http://www.prnewswire.com/comp/110328.html



Weitere Meldungen: Abbott Laboratories

Das könnte Sie auch interessieren: