BKW Energie AG

BKW Ökofonds
Einweihung «AARbiente III» - Renaturierung der Alten Aare in Aarberg

Bern (ots) - In Aarberg hat der BKW Ökofonds auch dank vielfältiger Unterstützung das Projekt «AARbiente III» realisiert. Nach rund einjährigen umfangreichen Bauarbeiten findet heute die offizielle Renaturierungsfeier statt. Das Projekt umfasst ökologische Aufwertungsmassnahmen sowie die Schaffung einer vielfältigen Auenlandschaft, die der Alten Aare in Aarberg neue Dynamik verleiht.

Ziel des Projekts war das Aufbrechen des kanalartig eingeengten Flusslaufs und die Schaffung vielseitiger Lebensräume für die typische Flora und Fauna des Auengebiets.

Dank den Aufwertungsarbeiten fliesst die Alte Aare nun durch eine Landschaft, in der sich Steilufer mit flachen Kiesbänken abwechseln. Diese Gestaltung schafft dem in diesem Gebiet ansässigen Biber einen attraktiven Lebensraum. Die Steilwände bieten ihrerseits dem heimischen Eisvogel das notwendige artgerechten Habitat; auch für Fische dienen die Kiesbänke und ausgefransten Böschungen als vielfältige Rückzugsmöglichkeiten.

Finanziert wurde das Projekt dank einer grosszügigen Subvention des Bundes und des Kantons Bern sowie Beiträgen des kantonalen Renaturierungsfonds (RenF), des BKW Ökofonds und der Gemeinde Aarberg. Die Bauherrschaft wurde vom BKW Ökofonds in Absprache mit der Gemeinde Aarberg übernommen. Die Baukosten für dieses Projekt beliefen sich auf etwa eine Million Franken.

Hinweis: Am Samstag, 28.6.2014, von 11:00 - 16:00 Uhr, findet ein Tag der Öffentlichkeit im Gebiet «AARbiente III» statt. Im aufgewerteten Uferbereich geben verschiedene Informationsstände den Besuchenden einen vertieften Einblick in die heimische Flora und Fauna. Weitere Informationen unter www.bkw.ch/oekofonds.

Der BKW-Ökofonds

Mit jeder Kilowattstunde Ökostrom aus Wasserkraft, die die BKW verkauft, fliesst ein Rappen als zweckgebundenes Mittel in den BKW-Ökofonds. Dieser Betrag ermöglicht die Finanzierung wertvoller Renaturierungs- und Aufwertungsmassnahmen. Das unabhängige Lenkungsgremium, das diesen Fonds verwaltet, ist zu gleichen Teilen aus Vertretern der Umweltverbände, externen Fachspezialisten sowie Mitarbeitern der BKW zusammengesetzt.

Kontakt:

Murielle Clerc
Tel.nr.: 058 477 51 07
murielle.clerc@bkw.ch


Weitere Meldungen: BKW Energie AG

Das könnte Sie auch interessieren: