HEV Schweiz

HEV Schweiz: Eigenkapital und Amortisation im Vordergrund

Zürich (ots) - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) verzichtet bis auf weiteres auf einen zusätzlichen Kapitalpuffer für Banken zur Dämpfung der Hypothekarkreditvergabe. Der HEV Schweiz begrüsst diesen Entscheid. Der antizyklische Kapitalpuffer der SNB setzt zwar prinzipiell an der richtigen Stelle, nämlich angebotsseitig an. Die Banken würden den Kapitalpuffer jedoch den Hypothekarnehmern in Form von höheren Hypothekarzinsen weiterverrechnen. Davon wären auch Hypothekarnehmer mit guter Bonität betroffen. Die bereits eingeleiteten dämpfenden Massnahmen auf dem Hypothekarmarkt, insbesondere die auf den 1. Juli 2012 in Kraft gesetzten strengeren Richtlinien bei der Hypothekarvergabe entfalten eine dämpfende Wirkung, die bereits spürbar ist. Ein weiteres Eingreifen ist derzeit unnötig. Den Hypothekarnehmern empfiehlt der HEV Schweiz weiterhin, verschiedene Offerten einzuholen. Bei Neuabschlüssen, Verlängerungen oder Umwandlungen sind beispielsweise auch Hypothekarangebote von Versicherungen oder die HEV-Hypothek zu prüfen, respektive auf den Verhandlungstisch zu bringen.

Kontakt:

HEV Schweiz
Michael Landolt, Volkswirtschafter
Tel. 044 254 90 29
E-mail: michael.landolt@hev-schweiz.ch



Weitere Meldungen: HEV Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: