Migros-Genossenschafts-Bund

Migros plant Gewächshaus im Wallis

Zürich (ots) - Die Migros plant in der Walliser Gemeinde Collombey-Muraz den Bau eines mit Fernwärme beheizten Gewächshauses. Mit dem Vollausbau sollen bis zu 120 neue Vollzeitstellen im Unterwallis geschaffen werden.

Ganz im Sinne ihres Gründers Gottlieb Duttweiler, Produkte selber herzustellen, wagt die Migros den Schritt in die nachhaltige Produktion von Gemüse. Und zwar von Gemüse, das bisher importiert wurde: Im geplanten Gewächshaus in Collombey-Muraz soll zukünftig zum Beispiel Peperoni weitgehend CO2-neutral in der Schweiz angebaut und produziert werden. Das Gewächshaus wird ausschliesslich mit Abwärme der Kehrrichtverbrennungsanlage SATOM SA in Monthey beheizt. Ein weiterer Beweis dafür, dass die Migros die nachhaltigste Detailhändlerin ist.

Das Bewilligungsverfahren für den Bau des Gewächshauses wurde dieser Tage eingeleitet. Die Migros wird zum Projekt detailliert informieren sobald alle nötigen Bewilligungen vorliegen.

Zürich, 14. Juli 2014

Kontakt:

Urs Peter Naef
Mediensprecher MGB
Tel. 044 277 20 66
urs-peter.naef@mgb.ch

Tristan Cerf
Porte Parole FCM
Tel. 079 637 79 40
tristan.cerf@mgb.ch


Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: