Migros-Genossenschafts-Bund

Migros ruft Sardellen der Marke Albo zurück

Albo Sardellen

Zürich (ots) - Die Migros ruft aufgrund von erhöhten Histaminwerten die Sardellen der Marke Albo zurück.

Bei Analysen der Sardellen-Dosen der Marke Albo (Artikel-Nr. 1559.340) wurden teilweise erhöhte Histaminwerte festgestellt. Der Verzehr der betroffenen Sardellen kann Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen oder Hautrötungen verursachen. Die Kundinnen und Kunden werden aufgerufen diese Sardellen nicht mehr zu konsumieren:

Betroffen sind alle 20g-Dosen mit Haltbarkeit bis 12.2013 oder später. Diese Dosen wurden ausschliesslich in den drei Genossenschaften Migros Aare (Region Aargau, Bern, Solothurn), Migros Neuchâtel/Fribourg (Region Neuenburg, Fribourg, Bern, Jura, Waadt) und Migros Genf (Region Genf und Waadt) verkauft.

Selbstverständlich können die Kundinnen und Kunden den Artikel in die Filialen zurückbringen und erhalten den Verkaufspreis (CHF 4.20) rückerstattet.

Die Sardellen der Linie M-Classic und M-Premium sind qualitativ einwandfrei und können bedenkenlos konsumiert werden.

Zürich, 18. November 2013

Ein downloadbares Bild befindet sich unter www.migros.ch/medien

Kontakt:

Für Journalisten: Monika Weibel, Mediensprecherin MGB, Tel. 044 277
20 63. monika.weibel@mgb.ch.



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: