Art on Ice Production AG

Gloria Gaynor & Gotthard bei Mövenpick Art on Ice

Zürich (ots) - Fünf Weltmeister auf dem Eis, ein Superstar aus den USA und die (!) Schweizer Rockband. Das Line-Up der Mövenpick Art on Ice Gala 2002 brilliert erneut mit grossen Namen. Mit Gloria Gaynor ist es den Veranstaltern gelungen eine der "ganz grossen" der US-Szene zu verpflichten. Gotthard ist Mövenpick Art on Ice seit dem gemeinsamen Auftritt mit Montserrat Caballé bereits bestens bekannt. Der absolute Superstar unter den Eisläufern ist in diesem Jahr der Russe Evgeny Plushenko. Mit Denise Biellmann, Lu Chen, Brian Orser und Radka Kovarikova & Rene Novotny sind aber gleich vier weitere Weltmeister mit von der Partie. Tickets sind über Ticketcorner 0848 800 800 oder über www.artonice.com erhältlich. Drei Monate vor der Veranstaltung sind bereits mehr als die Hälfe der Tickets für die Mövenpick Art on Ice Veranstaltungen vom 24. - 26. Januar 2002 verkauft worden. Die in den letzten Jahren jeweils als Zusatzvorstellung in das Programm genommene Nachmittags-Gala vom Samstag (26. Januar) ist ebenfalls bereits im Vorverkauf. Gloria Gaynor, Gotthard & Trace Hits wie "I Will Survive", "I Am What I Am" oder "Never Can Say Goodbye" haben Gloria Gaynor nicht nur Weltweit in die Hitparaden gebracht, sondern gehören bis heute zum täglichen Radioprogramm in allen fünf Kontinenten. Gaynor gehört auch auf den Bühnen der ganzen Welt bis heute zu den gefragtesten Künstlerinnen. In über 80 Ländern ist sie jedes Jahr live zu sehen. "I Will Survive" - erstmals 1979 aufgezeichnet - brachte das in New Jersey wohnhafte Multitalent auf die Nominationslisten fast aller grossen Preis-verleihungen der Musikbranche. 1980 wurde ihr dafür bereits der Grammy überreicht. Sie war der Headliner des ersten Konzertes zur Feier des Mauerfalles in Deutschland, sang Privatkonzerte für Bill Clinton, Princess Grace und sogar für Papst Johannes Paul II. Michael Jackson lud sie samt Band als Ueberraschungsgast zu seiner Geburtstagsparty ein. "Gloria ist ein gern gesehener Gast", kommentierte die US-Presse, "weil sie alle Voraussetzungen auf sich vereint. Sie ist eine hervorragende Musikerin, eine exzellente Sängerin, eine brillante Entertainerin und dazu noch eine äusserst liebenswerte und fröhliche Frau." Die Schweizer Rockgruppe Gotthard ist den Besuchern der Mövenpick Art on Ice Galas noch in bester Erinnerung. Bereits in der Produktion 1997 spielten sich die "Jungs" mit einem denkwürdigen Auftritt in die Herzen der Eislauffans. Zusammen mit Operndiva Montserrat Caballé interpretieren sie damals den Song "One Life One Soul" und sorgten damit für den Höhepunkt des Programms. In den letzten Jahren hat die Gruppe mit unzähligen Erfolgen im In- und Ausland bewiesen, dass sie zu den ganz grossen der Szene gehören. Vor einem Jahr katapultierten sie sich mit der ersten Auskoppelung aus ihrer neuen CD "Homerun", dem Titel "Heaven" von null auf eins in den Schweizer Charts. Neben den Stars geben die Veranstalter von Mövenpick Art on Ice aber auch wieder einer jungen Nachwuchs-Band die Chance erstmals vor einem grossen Publikum aufzutreten. Die amerikanische Girlgroup "Trace" wird während der Gala zum ersten Mal überhaupt in Europa zu sehen sein. Weltmeister, Akrobaten und Seilkunst auf dem Eis Weltmeister über Weltmeister werden vom 24. - 26. Januar 2002 im Hallenstadion zu sehen sein. Bei den Damen setzen die Veranstalter auf Denise Biellmann und Lu Chen, bei den Herren auf Evgeny Plushenko und Brian Orser und bei den Paaren auf Radka Kovarikova & Rene Novotny. Weitere Verträge mit internationalen Superstars sind noch in Verhandlung. Neben den Topacts werden aber wie jedes Jahr wieder spezielle Highlights zu sehen sein. Die Amerikanerin Debbie Park zum Beispiel, welche in ihr Eislaufprogramm eine Seilakrobatik-Nummer einbauen wird oder die im Jahr 2000 mit Standing-Ovation gefeierten Valeria & Viktor Mytnik, welche mit ihrer Eisakrobatik schon Hallen in der ganzen Welt begeistert haben. Mit von der Partie ist aber auch das französische "Enfant Terrible" Laurent Tobel, der sich auf dem Eis von Beginn weg immer mehr um die Gunst des Publikums als um die Noten der Punktrichter gekümmert hat. Die Produktion von Oliver Höner und Reto Caviezel wird im Zürcher Hallenstadion vier mal zu sehen sein. Vom 24. - 26. Januar 2002 jeweils um 20.00 Uhr und am 26. Januar zusätzlich um 14.00 Uhr. Tickets sind über Ticketcorner 0848 800 800 oder über die offizielle Homepage der Veranstaltung, www.artonice.com erhältlich. ots Originaltext: Art on Ice Production AG Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.ch Rückfragen: Art on Ice Production AG Sandra Waldvogel Siewerdtstrasse 95 8050 Zürich Tel. +41 1 315 40 24 Fax +41 1 315 40 29 E-Mail: sandra.waldvogel@artonice.com Internet: www.artonice.ch Download des Textes und diverser Fotos: www.artonice.com (Bereich: Download für Medien / Benutzername: Medien / Passwort: Berichte) [ 008 ]

Das könnte Sie auch interessieren: