FinanzNachrichten.de

FinanzNachrichten.de Musterdepot-Start: Antizyklisch - dann, wenn Börse niemanden interessiert!

    Wien (ots) - Der Börsendienst FinanzNachrichten.de (http://www.FinanzNachrichten.de) ist bekannt für seine Nachrichten-Übersicht, die Besuchern über 1.500 Wirtschaftsmeldungen/Tag aus knapp 40 Redaktionen bietet. Heute hat das Medium ein Musterdepot gestartet. "Im Frühjahr 2000 war das Börsenspiel von "Bild" und "RTL" ein gutes Indiz auf überzogenes Interesse an Aktien", meint FinanzNachrichten.de-Redakteur Markus Meister. "Derzeit ist Börse für die breite Masse kein Thema mehr und unbelehrbare Neuer Markt-Optimisten werden sich demnächst von ihren Wertpapieren verabschieden."

    Anfang Juni warnte FinanzNachrichten.de seine Leser vor dem zu grossen Optimismus, der in einer Umfrage über die erwartete Entwicklung des Neuen Marktes festgestellt wurde. In den drei Wochen darauf ist der NEMAX All Share Index von rund 1.800 Punkten auf unter 1.500 Punkte gefallen. "Sobald das April-Tief bei 1.435 Punkten markant unterschritten ist, werden viele zu Pessimisten werden", meint Meister. "Dann kann selektiv investiert werden".

    Um für diese Situation vorbereitet zu sein, hat der Börsendienst am heutigen Tag ein Musterdepot gestartet. "Die Kernstrategie des Depots ist ein Vermeiden von Verlusten", berichtet Meister. "Wenn man behutsam investiert, dann kommen die Gewinne schon von alleine. Wer aber mit Gewalt eine hohe Rendite erzielen will, der wird mehr verlieren als gewinnen."

    Die ersten drei Werte des Musterdepots sind der österreichische Erdöl-Konzern OMV, das australische Video- und DVD-Unternehmen Magna Pacific sowie eine Anleihe der ins Gerede gekommenen Neuer Markt-Firma Brokat.

    Das Musterdepot mit Informationen zu den Depotwerten finden Sie unter der Adresse http://www.finanznachrichten.de/musterdepot/index.asp

    Über FinanzNachrichten.de

    Das Nachrichtenportal FinanzNachrichten.de bietet seinen Besuchern täglich über 1.500 aktuelle Wirtschaftsmeldungen aus knapp 40 Redaktionen. Rund 70.000 Personen beziehen den wöchentlichen Newsletter. Der Internetauftritt weist derzeit 2,5 Mio. Seitenaufrufe pro Monat aus.

    Etwa 25 % der Besucher sind Akademiker, 27 % verfügen über ein Netto-Haushaltseinkommen von über DM 6.000, 55 % der Besucher sind zwischen 30 und 49 Jahre alt, 63 % verwenden Online-Banking. Das Angebot wird zu 94 % von Männern in Anspruch genommen.

ots Originaltext: FinanzNachrichten.de
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
FinanzNachrichten.de (Internet Media GmbH)
Tel. +43-1-5225195-0
E-Mail: Markus.Meister@FinanzNachrichten.de
Internet: http://www.FinanzNachrichten.de
Presse: http://www.FinanzNachrichten.de/Presse



Weitere Meldungen: FinanzNachrichten.de

Das könnte Sie auch interessieren: