AZ Medien AG

SPORTmagazin: Anpfiff zu neuem Spiel

    Baden/Zürich (ots) - In welche Falle kann Nati-Coach Köbi Kuhn tappen? Wie logieren die Schweizer Spieler in Portugal? Was lief im Schweizer Lager an der EM 1996 wirklich ab? Welches sind die Stars der EM in Portugal? Was hat Kroatiens Trainer Otto Baric gegen Homosexuelle? Wie viel ist das Produkt David Beckham wert? Und warum produziert Frankreich einen Fussballstar nach dem andern?

    Das Sonderheft des SPORTmagazins zur Euro 2004 gibt Antwort.

    Fussball, Fussball, Fussball... Rechtzeitig auf die Fussball-EM hin erscheint das SPORTmagazin mit neuem Layout, neuer Ausrichtung und neuen Partnern. Die Ausgabe für das Fussballfest in Portugal zeigt, wohin der Weg des SPORTmagazins künftig führt - Konzentration auf die grossen Sportarten, starke Reportagen, ungewöhnliche Interviews, tiefschürfende Hintergrund-Storys und ein kraftvolles, dynamisches Erscheinungsbild.

    Die EM-Sonderausgabe mit einer Auflage von 40'000 Exemplaren ist ab 26. Mai am Kiosk erhältlich - für nur sechs Franken. Ein Franken weniger als bisher, und das, obwohl das SPORTmagazin jetzt noch mehr bietet. Der Preis für ein Jahresabo wird von 66 auf 48 Franken reduziert. Ganz günstig kommen künftig Abonnenten des BLICKS/SonntagsBlicks und der Aargauer Zeitung zum SPORTmagazin: Im Kombi ist das Abo für 30 Franken erhältlich. Ziel der Ringier AG und der AZ Medien Gruppe ist es, mit ihrem Gemeinschaftsprodukt die 365'000 Leser (Quelle: Mach 2003) des SPORTmagazins rundum zufrieden zu stellen und mit dem Relaunch die erfreuliche Auflageentwicklung weiter zu unterstützen.

    Unter der Leitung von Chefredaktor Christoph Graf des BLICKS/SonntagsBlicks hat die Crew des SPORTmagazins dem Heft im Schnellzugstempo ein neues Gesicht verliehen. Das von Beling & Thoenen Design entworfene Layout setzt auf Klarheit und Kraft. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt bei spannenden Lesestücken und Hintergrund-Geschichten. Dabei steht im Hinblick auf die EM in Portugal, die WM 2006 in Deutschland und die EM 2008 in Österreich und der Schweiz der Fussball eindeutig im Mittelpunkt. Neben Fussball sind uns aber auch andere Publikumssportarten wichtig - wie Eishockey, Formel 1 oder Tennis mit der Schweizer Weltnummer 1, Roger Federer.

    Mit dem 1. Juni 2004 übernimmt die Sportart AG mit ihrem umfassenden Know-how im Sportbusiness die Inserate-Vermarktung des SPORTmagazins.

ots Originaltext: AZ Medien AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Christoph Marty, Verlagsleiter
Tel.      +41/58/200'56'01
E-Mail: christoph.marty@azag.ch

Christoph Graf, Ringier AG
Tel.      +41/1/259'66'52
E-Mail: christoph.graf@ringier.ch



Weitere Meldungen: AZ Medien AG

Das könnte Sie auch interessieren: