Genmab A/S

Genmab erwirbt weltweite Rechte für HuMax-CD4

KOPENHAGEN, Dänemark, June 30 (ots/PRNewswire) - - Genmab erwirbt europäische und asiatische Lizenzrechte von Medarex Genmab A/S (CSE: GEN) gab heute bekannt, dass es von Medarex, Inc. eine Lizenz für die europäischen und asiatischen Rechte für den Einsatz der UltiMAb(R) Technologie von Medarex erworben hat. Dabei geht es um die Entwicklung und Vermarktung von Antikörpern, die sich gegen das CD4 Antigen richten, einschliesslich HuMax-CD4(TM), ein vollkommen humaner Antikörper, der bei Genmab derzeit in klinischen Phase III Studien ist, um das kutane T-Zell Lymphom zu behandeln. Mit der Akquisition dieses neuen Gebietes hält Genmab nun die weltweiten Rechte auf HuMax(R)-CD4. Gemäss den Vertragsbedingungen hat Genmab zugestimmt, an Medarex eine Vorauszahlung von USD 2 Mio. zu entrichten. Gleichzeitig hat Medarex ein Anrecht auf potentielle Etappen- und Lizenzgebührzahlungen von insgesamt USD 12,5 Mio., sowie auf möglicherweise zweistellige Tantiemen bei erfolgreicher Vermarktung des Produktes in den neuen Gebieten. Die Rechte für Europa und Asien wurden zuvor an Eisai Co., Ltd. in Lizenz vergeben, aber nachdem Medarex diese wieder erwarb, vergab es die Rechte an Genmab. Genmab hat keine Zahlungsverpflichtungen gegenüber Eisai. "Wir glauben, dass uns die Konsolidierung der weltweiten Rechte auf HuMax-CD4 helfen sollte, mehr Wert aus unserer bisherigen Entwicklungsarbeit zu schöpfen. Wir können darauf aufbauen, um in Europa vorwärts zu kommen, wo wir bereits eine Orphan Drug Designation haben", sagte Lisa N. Drakeman, Ph.D., Chief Executive Officer von Genmab. Der Erwerb der Rechte beeinflusst Genmabs finanzielle Führung für 2005 nicht. Näheres über Genmab A/S Genmab A/S ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das humane Antikörper für die Behandlung von lebensbedrohlichen und schwächenden Erkrankungen erzeugt und entwickelt. Genmab arbeitet derzeit an vielen Produkten für die Behandlung von Krebs, Infektionskrankheiten, rheumatoide Arthritis und andere inflammatorische Zustände und hat vor, ein breites Portfolio an neuen therapeutischen Produkten zusammenzustellen. Gegenwärtig hat Genmab zahlreiche Partnerschaften, um Zugang zu Krankheitstargets zu bekommen und neuartige, humane Antikörper zu entwickeln, einschliesslich Verträge mit Roche und Amgen. Eine breite Allianz liefert Genmab den Zugang zu Medarex Incs Portfolio an gesetzlich geschützten Technologien, so auch zur UltiMAb(R) Plattform für die rasche Erzeugung und Entwicklung von humanen Antikörpern für praktisch jedes Krankheitstarget. Genmab verfügt über Betriebe in Kopenhagen, Dänemark, Utrecht, in den Niederlanden und in Princeton, New Jersey, in den USA. Für weitere Informationen über Genmab besuchen Sie bitte http://www.genmab.com. Diese Presseaussendung enthält vorausschauende Erklärungen. Die Worte "glaube", "erwarte", "sehe vorher", "beabsichtige" und "plane" und ähnliche Ausdrücke sind typisch für vorausschauende Erklärungen. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen können sich wesentlich von irgendwelchen zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen unterscheiden, die von solchen Erklärungen ausgedrückt oder impliziert wurden. Die wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich unsere tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen substantiell unterscheiden, umfassen, unter anderem, Risiken in Zusammenhang mit der Produktentdeckung und -entwicklung, Unsicherheiten hinsichtlich des Ausgangs und der Durchführung von klinischen Studien einschliesslich unvorhergesehener Sicherheitsprobleme, Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Produktherstellung, das Fehlen von Marktakzeptanz für unsere Produkte, unsere Unfähigkeit, das Wachstum zu managen, das Mitbewerbsumfeld in Bezug auf unseren Geschäftsbereich und unsere Märkten, unsere Unfähigkeit, geeignetes, qualifiziertes Personal zu gewinnen und zu halten, die Nicht-Durchsetzbarkeit oder das Fehlen des Schutzes unserer Patente und Eigentumsrechte, unsere Beziehungen zu verbundenen Unternehmen, Veränderungen und Entwicklungen in der Technologie, die unsere Produkte obsolet machen könnten und andere Faktoren. Genmab ist weder verpflichtet, Erklärungen bezüglich der Zeit nach der Publikation dieser Aussendung zu aktualisieren, noch solche Erklärungen in Bezug auf die tatsächlichen Ergebnisse zu bestätigen, ausser dies wird gesetzlich verlangt. UltiMAb(R) ist eine Handelsmarke von Medarex, Inc. Genmab(R); HuMax(R); HuMax-CD4(TM) und das Y-förmige Genmab Logo sind insgesamt Handelsmarken von Genmab A/S. Website: http://www.genmab.com ots Originaltext: Genmab A/S Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Helle Husted, Director, Investorenbeziehungen von Genmab A/S, +45-33-44-77-30, oder Mobiltelefon, +45-25-27-47-13, hth@genmab.com

Das könnte Sie auch interessieren: