Helvetas

Knackeboul, als Botschafter von Viva con Agua, rappt für sauberes Wasser in Mosambik

Zürich (ots) - Als Botschafter von Viva con Agua ist der Schweizer Rapper Knackeboul unterwegs im südlichen Afrika, um Wasserprojekte von Helvetas zu besuchen. Dutzende von Brunnen konnten dank des Engagements von Viva con Agua schon gebaut werden.

Knackeboul ist beeindruckt: "Mosambik hat uns warm empfangen. Die zwei Tage in einer "aldeia", einem traditionellen Dorf, war etwas vom Eindrücklichsten, das ich je erlebt habe. Hunderte Kinder und der Kampf mit Problemen, die man in der Schweiz schon lange nicht mehr kennt, haben mich sehr nachdenklich gemacht. Es war aber auch schön zu sehen, dass unsere Hilfe ankommt und dass dank Viva con Agua und Helvetas die Kinder und ihre Familien sauberes Trinkwasser erhalten und sich ihre Lebensqualität dadurch schrittweise verbessert."

Höhepunkt der Reise war ein Open-Air-Konzert in Pemba, Hauptstadt der nördlichen Provinz Cabo Delgado. Gemeinsam mit einheimischen Musikern trat Knackeboul vor Tausenden begeisterten Menschen auf. Vor dem Konzert beteiligte er sich an den verschiedenen Workshops, wo sich die Schweizer und Einheimischen mit Musik, Kunst und Sport auf Augenhöhe begegnen und austauschen konnten.

Knackeboul bereist Mosambik zusammen mit einer Delegation des Freiwilligen-Netzwerkes Viva con Agua und weiteren Künstlern wie Lovebugs-Schlagzeuger Simon Ramseier. Das Viva con Agua-Netzwerk sammelt an Musikfestivals in der Schweiz für Trinkwasserprojekte des Hilfswerks Helvetas. Vor Ort besuchte der Musiker im Norden des Landes Brunnen, die dank des Engagements von Viva con Agua gebaut werden konnten. Rund 35'000 Menschen profitieren in dieser Region von sauberem Trinkwasser dank der Spenden aus der Schweiz.

Foto von Knackeboul in Mosambik zum Downloaden in Printqualität: www.helvetas.ch/medien

Viva con Agua Schweiz wurde 2009 als gemeinnütziger Verein in Basel gegründet. Der Ursprung von Viva con Agua liegt in Hamburg-St. Pauli. Der ehemalige Fussballspieler des FC St. Pauli, Benjamin Adrion, gründete 2005 die Trinkwasserinitiative. Ziel von Viva con Agua ist es, die Versorgung mit sauberem Trinkwasser in Entwicklungsländern nachhaltig zu verbessern. Dazu sammeln die in der Organisation engagierten jungen Erwachsenen zum Beispiel an Festivals Geld. Darüber hinaus sollen junge Menschen für soziales Engagement begeistert werden.

Helvetas ist die grösste Entwicklungsorganisation der Schweiz und exklusiver Partner von Viva con Agua. Sie engagiert sich in 33 der ärmsten Länder unter anderem mit Trinkwasserprojekten.

Kontakt:

Matthias Herfeldt
Mediensprecher Helvetas:
044 368 65 48
076 338 59 38

Patric Neeser
Medienverantwortlicher Knackeboul und Viva Con Agua:
079 758 32 07



Weitere Meldungen: Helvetas

Das könnte Sie auch interessieren: