Caritas Zürich

Caritas Zürich: Die Kulturlegi Winterthur ist ein Jahr alt

Zürich (ots) - Vor einem Jahr lancierten die beiden Hilfswerke Caritas Zürich und HEKS in Zusammenarbeit mit der Stadt Winterthur die Kulturlegi. Unterdessen besitzen etwa 2'000 Kinder und Erwachsene eine Legi. Die Angebotspartner, welche die Kulturlegi akzeptieren, ziehen eine positive Bilanz. Caritas Zürich und die HEKS Regionalstelle Zürich/Schaffhausen lancierten Ende Januar 2003, in Zusammenarbeit mit der Stadt Winterthur, die Kulturlegi. Der Ausweis ermöglicht Menschen die am Rand des Existenzminimums leben oder von der Sozialhilfe unterstützt werden, am gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Stadt Winterthur teilzunehmen. Mit Vergünstigungen von 30-50% wird ein Konzertbesuch, der Eintritt in die Eishalle oder das Abonnieren einer Tageszeitung erschwinglich. Im ersten Jahr wurden rund 2'000 Kulturlegis ausgestellt. Dreiviertel vom Sozialamt, die restlichen von der Caritas. Das ursprüngliche Ziel, 300 Legis bis Ende 2003 auszustellen, wurde damit weit übertroffen. Besonders positiv wertet die Trägerschaft, dass 8% der Legis an Personen abgegeben wurden, die trotz ihrer Armutssituation bisher keine öffentliche Unterstützung beantragt haben. 53 Vertragspartner aus Kultur, Sport und Freizeitakzeptieren die Kulturlegi und gewähren Vergünstigungen. Im Rahmen einer Befragung bekräftigten die Angebotspartner, dass sie weiterhin an einer Zusammenarbeit mit der Kulturlegi interessiert sind. Die Institutionen profitieren nach eigenen Aussagen von einem Imagegewinn und gewinnen neue Kundschaft. Am häufigsten werde die Kulturlegi von Personen zwischen 20 und 40 Jahren genutzt. Allgemein wünschen sich die Angebotspartner, dass noch mehr Personen die Kulturlegi nutzen und von den günstigen Eintritten profitieren. Der grosse Erfolg der Kulturlegi Winterthur ist für die Trägerschaft der Kulturlegi Bestätigung genug, das Projekt weiterzuführen. Da sich das HEKS in seiner Inlandarbeit neu ausrichtet, hat die Caritas Zürich auf Anfang Jahr die alleinige Trägerschaft übernommen. Um die Zukunft der Kulturlegi zu sichern kostet der Ausweis ab dem zweiten Bezugsjahr für Einzelpersonen zwanzig Franken. Weitere Familienmitglieder bezahlen je zehn Franken. Ab dem dritten Kind ist die Kulturlegi gratis.Mit ein bis zwei Theaterbesuchen, fünf Hallenbadeintritten oder einem Zeitungsabonnement hat sich die Kulturlegi aber bereits gelohnt. Wer die Kulturlegi zum ersten Mal beantragt, erhält sie im ersten Jahr weiterhin gratis und kann so die Vorteile der Kulturlegi kennen lernen. Sämtliche Verlängerungen der Kulturlegi werden durch die Caritas in Winterthur, Steinberggasse 35, bearbeitet. ots Originaltext: Caritas Zürich Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Christina Jetzer Projektleiterin Tel. +41/52/214'23'75 Mobile: +41/79/707'83'92 E-Mail:c.jetzer@caritas-zuerich.ch Internet: www.caritas-zuerich.ch

Das könnte Sie auch interessieren: