Staatskanzlei Luzern

Die Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern ZHB zeigt Spezielle Verlage - Aussergewöhnliche Bücher: Warda Bleser-Bircher. Die mutige Pionierin.

    Luzern (ots) - Wer war Warda Bleser-Bircher? Eine Frau, deren Namen sogleich nach dem berühmten Schweizer Bircher-Müsli fragen lässt. Eine mutige Pionierin - Geologin, Paläontologin, Botanikerin, Malerin - eine Reisende zwischen den Disziplinen und Pendlerin zwischen der Schweiz und dem Nahen Osten. Mehr als ein wechselhaft-bewegtes Jahrhundert umfasst das Leben der 2006 verstorbenen Warda Bleser-Bircher. Leben und Werk dieser aussergewöhnlichen Frau rekonstruiert ein aussergewöhnliches Buch, das gestalterisch seinem Thema gerecht wird. Eine Ausstellung in der ZHB macht beides anschaulich und zugänglich.

    Nicht kämpferisch, nicht agitatorisch, aber bestimmt setzt sich Warda Bleser-Bircher (geboren 1905) in ihrem 100-jährigen Leben für die Realisierung unkonventioneller Pläne ein. Von Wissensdurst und Neugier getrieben, erkundet sie die Welt und ihre Menschen und wird dadurch eine an Erfahrungen reiche Frau. Geboren in Kairo, aufgewachsen in Ägypten und in der Schweiz, promoviert sie schliesslich als zweite Frau der Schweiz in Geologie. Sie beteiligt sich im Dienste der türkischen und iranischen Regierung an der Suche nach dem Schwarzen Gold, lernt neun Sprachen, rettet den botanischen Versuchsgarten ihres Vaters in El-Saff und heiratet jenen Mann, der aufgrund seiner Herkunft so gar nicht zu ihr zu passen scheint. Warda Bleser-Bircher ist eine ungewöhnliche Frau von zarter Gestalt und festem Willen, welche die meisten ihrer hochgesteckten Ziele erreicht und die engen Schranken des frühen 20. Jahrhunderts durchbricht. Ihr Leben spiegelt sozial- und mentalitätsgeschichtliche Ver änderungen in Europa und im Nahen Osten und ist gleichzeitig ein Zeugnis einer ausserordentlichen Lebenslust.

    Anlässlich ihres 100. Geburtstages erschien die vorliegende Biografie, die dem Leben und der Persönlichkeit Warda Bleser-Bichers in möglichst vielen Facetten entsprechen will. Entstanden ist ein Gesamtkonzept, das weit über die traditionelle schriftliche Lebensbeschreibung hinausgeht - ein aussergewöhnliches Buch für eine aussergewöhnliche Frau eben. Das vorliegende Werk, genauer gesagt: die überaus originell und eindrücklich gestaltete Medienbox, reagiert auf die Renaissance der historischen Biographie ohne deren klassische Form aufzunehmen. Das aufwändige Gesamtkonzept übersteigt die klassische schriftliche Lebensbeschreibung und orientiert sich an veränderten, multimedial geprägten Rezeptionsgewohnheiten im Internet-Zeitalter. Der innovative Ansatz verknüpft also verschiedene Rekonstruktions-, Erzähl- und Dokumentationsformen. Die ungewöhnliche Gestaltung unterstützt die Verwebung und gleichzeitig die Gliederung der unterschiedlichen Informationen und bringt diese auch ei nem Publikum näher, das allzu dicken Leseschinken eher seufzend den Rücken kehrt. (In Anlehnung an das Vorwort von Dr. Daniel Nerlich, Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich). Visuelles Konzept, Gestaltung und Realisation: Fabian Schmid, Zürich / Jörg Grüniger / Christoph Schürpf, Luzern

    Die Ausstellung:

    Ein aussergewöhnliches Buch für eine aussergewöhnliche Frau

Vernissage:                          ZHB Luzern, 05.03.2008, 19:00
Einführung zur Ausstellung: Fabian Schmid, trustyoursmile.com

    Die Ausstellung im Katalogsaal der ZHB dauert vom 5.03.2008 bis einschl. Samstag, 5.04.2008 und ist während der regulären Öffnungszeiten der ZHB frei zugänglich.

    Das Buch:

    Warda Bleser-Bircher - Lebensgeschichte einer mutigen Pionierin; Herausgegeben von Nestro AG. 7 Broschuren mit 30 Bild- und Texttafeln und mit 1 CD und Booklet. Zürich, 2005.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Ina Brueckel, Beauftragte für Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit
der ZHB
Tel.:    +41/41/228'53'16
E-Mail: ina.brueckel@zhbluzern.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: