Staatskanzlei Luzern

"Tag der Sonne" am 4. und 5. Mai 2007: Viele Veranstaltungen auch im Kanton Luzern

    Luzern (ots) - Eine Solaranlage mit 4 bis 6 m2 Kollektoren auf dem Dach liefert bis zu 70% der Energie fürs Warmwasser einer vierköpfigen Familie. Mehr Informationen zum Thema Solarwärme und zum Sanieren und Bauen werden am "Tag der Sonne" auch im Kanton Luzern geboten.

    Über 150 Veranstaltungen sind schweizweit zum "Tag der Sonne" am 4. und 5. Mai geplant. Koordiniert werden die Aktionstage von Swissolar, dem Schweizerischen Fachverband für Sonnenenergie. Themen sind Wärme und Strom von der Sonne, Energieeffizienz und andere erneuerbare Energien. Auch im Kanton Luzern bieten Energiestädte, Organisationen und Solarfirmen dem Publikum viel Wissenswertes und Unterhaltsames.

    Neu: Der Kanton Luzern fördert solares Warmwasser und Gebäudeerneuerungen

    Besonders interessant ist der Einbezug der Solarenergie bei der Erneuerung von Wohngebäuden. Seit April leistet der Kanton dazu Förderbeiträge. Zum Grundbeitrag von 1000 Franken pro Anlage wird ein Flächenbeitrag von 100 Fr. pro m2 ausgerichtet und zwar bis zu einer maximalen Fläche von 30 m2. Das macht für eine durchschnittliche Anlage rund 15% der Investitionskosten aus. Bis 2016 steht jährlich ein Fördervolumen von 1.5 Millionen Franken zur Verfügung. Weitere Auskünfte und Gesuchsstellung bei der Energieberatung Luzern.

    Informationen für Interessierte

    Die Dienststelle Umwelt und Energie hat zusammen mit Swissolar die Besitzerinnen und Besitzer von Wohngebäuden im Kanton auf das Förderprogramm und die Informationsmöglichkeiten am Tag der Sonne aufmerksam gemacht. Das kostenlose Infoset "solarbegeistert" mit neutralen Informationen und Tipps kann bei der Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone bestellt werden.

    Clever bauen mit der Sonne

Eine Gebäudeerneuerung ist eine gute Gelegenheit, die Weichen für Solarenergie zu stellen. Zu erneuernde Dach- oder Fassadenflächen können optimal für die Integration einer Solaranlage genutzt werden. Solarwärme lässt sich problemlos mit anderen Energiequellen kombinieren, zum Beispiel mit einer Holzfeuerung, einer Wärmepumpe, einer Gas- oder Ölheizung mit Brennwerttechnologie. Diese kommen in Zeiten mit weniger Sonneneinstrahlung automatisch zum Zug. So ist der Komfort immer gewährleistet.

Informationen und Auskünfte:
Energieberatung im Kanton Luzern
c/o öko-forum
Löwenplatz 11
6004 Luzern
Tel.:        +41/41/412'32'32
E-Mail:    energieberatung@oeko-forum.ch
Internet: http://www.luzern-erneuert.ch

Bestellung Infoset "solarbegeistert": Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone OekoWatt GmBH Poststrasse 1 6343 Rotkreuz

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Hansruedi Arnet
Informationsbeauftragter
Umwelt und Energie (uwe) Kanton Luzern
Tel.: +41/41/228'60'68



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: