Staatskanzlei Luzern

Luzerner Trendtage Gesundheit - Notfallmedizin: Herzkrankheiten häufigste Ursache medizinischer Notfälle

    Luzern (ots) - Über 90 Prozent aller Herz-Notfälle in der Schweiz werden durch koronare Herzerkrankungen verursacht. Noch vor Krebsleiden sind sie die häufigste Todesursache überhaupt.

    Die diesjährigen Luzerner Trendtage Gesundheit standen im Zeichen der Notfallmedizin in der Schweiz. Dabei wurde klar: die Qualität der Notfall- und Erstversorgung wird mit dem Hausärzte-Mangel zum Problem. Ein weiterer Grund ist nach Meinung der anwesenden Experten aus Medizin, Industrie und Politik aber auch die fehlende Koordination.

    Am zweiten Tag des Gesundheitsforums standen nun vor allem die Herz- und Kreislauferkrankungen im Mittelpunkt. Koronare Herzerkrankungen (Gefässalterung, -ablagerungen und -verengungen) verursachen in der Schweiz über 90 Prozent aller Herznotfälle und sind damit der häufigste Grund für einen nichtchirurgischen Notfall. 40 Prozent aller Frauen und jeder dritte Mann in der Schweiz stirbt daran. Die Schwierigkeit: koronare Herzerkrankungen und ihre Symptome werden durch die Patienten oft nicht rechtzeitig erkannt. Zwei Indizien dazu: Bei über 30 Prozent der Patienten wird das Leiden erst beim Tod offensichtlich. Und: von den 36'000 Koronarangiographien zur Behandlung der Gefässverengungen, müssen rund 13'000 notfallmässig durchge-führt werden. Mit Hochdruck arbeitet die Industrie an neuen Entwicklungen im Bereich des Tele-Monitorings. Ein Beispiel dafür: Sogenannte "Functional Clothings", mit Sensoren ausgestattete Kleidung (T-Shirt, Schuhe, etc.), welche wichtige Messdaten des Patienten via Remotesystem direkt an Arzt oder Spital übertragen.

    Die diesjährigen Trendtage Gesundheit Luzern haben gezeigt, dass in der Notfallmedizin der Schweiz generell kein Mangel an Angeboten besteht - sehr wohl aber an Koordination. Wichtig dabei: die stärkere und kantonsübergreifende Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Spitälern sowie Sanitätsdiensten. Gesamthaft vermittelte das Gesundheitsforum einen informativen Überblick über die stetigen Fortschritte von Anästhesie und Chirurgie wobei Ethik und Finanzen der Entwicklung gewisse Grenzen setzen. Die Trendtage Gesundheit Luzern sind ein interdisziplinäres, nationales Forum zum jährlichen Erfahrungstausch für Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik, Medizin und Wissenschaft. Sie werden am 5. und 6. März 2008 zum vierten Mal im KKL Luzern stattfinden.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Michele Maurer
Forum Gesundheit Luzern
Tel.:    +41/78/896'54'14
E-Mail: michele.maurer@messeluzern.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: