Staatskanzlei Luzern

Anerkennungspreise 2006 für innovative Volksschulen

    Luzern (ots) - Im Rahmen der Imagekampagne für Schulen und Lehrpersonen wurden im Kanton Luzern zur Förderung von innovativen Ideen und fortschrittlichen Projekten in den Bereichen "Schulentwicklung" und "Unterrichtsentwicklung" zum dritten Mal Anerkennungspreise ausgeschrieben. Anlässlich einer Feier im Hotel Seeburg, Luzern, wurden am Freitagabend die Preise verliehen und die prämierten Projekte im Beisein von Bildungs- und Kulturdirektor Dr. Anton Schwingruber und weiteren Vertretungen aus Schule, Politik und Behörden gewürdigt und vorgestellt.

    Im Frühling 2006 hat die Trägerschaft von "Schulen mit Profil" zum dritten Mal Anerkennungspreise für die Umsetzung von innovativen Ideen und die Realisation fortschrittlicher Projekte ausgeschrieben. Mit der Vergabe der Preissumme von 75'000 Franken soll an den Volksschulen des Kantons Luzern das spezielle Engagement von Lehrpersonen und Lernenden honoriert und das Qualitätsdenken gefördert werden. Die Ausschreibung wird alle zwei Jahre durchgeführt.

    Teilnahmeberechtigt waren Schulen und Schulteams der öffentlichen Volksschule des Kantons Luzern. Insgesamt wurden 37 Projekte eingereicht. Diese wurden von einer breit zusammen gesetzten elfköpfigen Jury, der auch zwei Jugendliche angehörten, nach festgelegten Kriterien beurteilt.

    Die folgenden Projekte sind als Preisträger aus der Ausschreibung hervorgegangen und wurden an der Feier heute Freitagabend ausgezeichnet und vorgestellt:

    Schulentwicklung

    - Schnittstelle Sekundarstufe l zur Sekundarstufe ll / Berufswelt zur Nahtstelle machen: Schule Willisau Sek l

    Die Ergebnisse der Standortbestimmung von Schulabgängerinnen und -abgängern bilden die Grundlagen zur verschiedenen Massnahmen, die zur Verbesserung des Überganges Sekundarstufe - Berufswelt erarbeitet wurden.

    - Integration von sonderschulberechtigten Kindern: Schule Buttisholz

    Kinder mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen werden seit Jahren integrativ gefördert und in erster Linie in der Regelklasse mit Fachlehrpersonen unterrichtet - dieses Konzept wird für die Schulentwicklung im Kanton Luzern als wegweisend gewürdigt.

    - Schulhaus Spitz - Bildungsstätte zwischen Hamburg und Pisa: Horw Schulhaus Spitz

    In einem Projekt mit allen an der Schule Beteiligten wurden einzelne Bausteine erarbeitet, die das Schulhausklima und die Schulqualität positiv unterstützen.

    - Einführung von Mischklassen an der Unterstufe: Ruswil

    Die 1. und 2. Primarklasse wird ab nächstem Schuljahr als gemischte Einführungsklasse geführt - um eine bessere Durchlässigkeit bezüglich Niveau und Jahrgang zu ermöglichen.

    Unterrichtsentwicklung

    Lesen macht erfinderisch: Schule Littau

    Zusammen mit der Kulturkommission Littau wurden mehrere Projekte zur Leseförderung umgesetzt.

    Lesen-sprechen-schreiben: Schulhaus Säli Luzern

    Anlässlich einer Projektwoche und weiteren nachhaltigen Aktionen (z.B. Erzählabend) kamen die Schülerinnen und Schüler in den Genuss einer umfassenden Sprachförderung.

    Anerkennungsetiketten für Basisfertigkeiten: Primarschule Kotten Sursee

    In der 1. Primarklasse erhalten die Schülerinnen und Schüler Anerkennungsetiketten für erworbene Basisfertigkeiten in den Bereichen Bewegung/ Sport, Lesen, Raumorientierung und Mathematik.

    Spezialpreis der Jury

    Tagesschule/Schulhaus Grenzhof Luzern

    Den Projektverantwortlichen und dem Schulteam wird der Spezialpreis für die gelungene Umsetzung der Tagesschule Grenzhof gemeinsam verliehen. Als Modell für schulergänzende Betreuung stellt die Tagesschule ein pädagogisch wertvolles Angebot dar und leistet einen wichtigen Beitrag zur sozialen Integration der Kinder.

    Weitere Informationen zur Preisausschreibung und zu allen eingereichten Projekten enthält die Dokumentation "Anerkennungspreise 2006" (siehe Links).

    Anhänge

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/4282_wuerdigung_preis_jury.pdf http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/4282_wuerdigung_schulentwicklun g.pdf http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/4282_wuerdigung_unterrichtsentw icklung.pdf

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Bildungs- und Kulturdepartement
Tel. +41/41/228'64'86



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: