Staatskanzlei Luzern

Fachfrau
Fachmann Betreuung - ein neuer Beruf ab Sommer 2006 in der Zentralschweiz

    Luzern (ots) - Ab Sommer 2006 kann in der Zentralschweiz der neue und attraktive Beruf Fachfrau / Fachmann Betreuung erlernt werden. Dieser Beruf steht jungen Menschen offen, die gerne mit Menschen arbeiten, belastbar und flexibel sind. Sie können die Fachrichtungen Behindertenbetreuung, Betagtenbetreuung, Kinderbetreuung oder aber ein generalistisches Modell wählen.

    Die neue Grundbildung kann mit einem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis abgeschlossen werden. Auf diesen Abschluss aufbauend werden Berufsmatura, Höhere Fachschule, Berufs- und Fachprüfungen angeboten.

    Die Zentralschweizer Kantone arbeiten bei der Implementierung des neuen Berufes eng zusammen. Die neu gegründete Zentralschweizer Organisation der Arbeitswelt Soziales ZODAS hat die den Branchen zugeteilten Aufgaben übernommen und vertritt die Interessen der Lehrbetriebe (soziale Institutionen aus dem Betagtenbereich, dem Behindertenbereich und dem Kinderbereich, die Personal für Soziale Berufe ausbilden oder beschäftigen). Schulort für alle Zentralschweizer Lernenden wird Luzern sein.

    An der Zentralschweizer Bildungsmesse zebi 05, die vom 10. bis 15. November in der Messe Luzern stattfindet, wird der neue Beruf präsentiert. Weitere Informationen finden sich ausserdem unter: www.zodas.ch, www.zebi.ch, www.bbt.admin.ch, www.berufe.ch

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Helena von Allmen-Wyss
Präsidentin Zentralschweizer
Organisation der Arbeitswelt Soziales ZODAS
Mobile +41/(0)79/672'03'89



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: