Staatskanzlei Luzern

Grossratskommission stimmt Kredit zum Umbau der Liegenschaft Schule Baldegg zu

    Luzern (ots) - Die Kommission Verkehr und Bau des Grossen Rates (VBK) stimmt dem Dekret über einen Sonderkredit für den Umbau und die Erneuerung von Gebäuden der "Schule Baldegg" zugunsten der Kantonalen Mittelschule Seetal zu (B56). Die VBK hat die Vorlage an ihrer Sitzung vom 27. August 2004 unter dem Vorsitz von Josef Fischer (CVP, Triengen) vorberaten.

    Mit Beschluss vom 14. Juni 2004 stimmte der Grosse Rat dem Kauf der Liegenschaft Schule Baldegg zu. Die in diesem Rahmen angestellten grundsätzlichen Überlegungen haben nach wie vor ihre Gültigkeit. Bereits damals war klar, dass für die künftige Nutzung durch die kantonale Mittelschule Seetal gewisse Anpassungen und Erneuerungen - insbesondere für die naturwissenschaftlichen Fächer - notwendig sind. Die Kommission erachtet das vorliegende Projekt deshalb als folgerichtig.

    Die Etappierung der Bauprojekte wird als zweckmässig erachtet, gilt es doch vorab sicherzustellen, dass die ebenfalls im Sommer verkauften Räumlichkeiten für das Langzeitgymnasium in Hochdorf termingerecht im Jahr 2005 an die Gemeinde Hochdorf übergeben werden können. Demgegenüber erfolgt die geplante Integration des Mittelschulstandorts Hitzkirch etwas später.

    Nachvollziehbar ist schliesslich auch, dass gleichzeitig mit der ersten Etappe die Infrastruktur sowie die technischen Einrichtungen auf den aktuellen Stand gebracht werden. Selbstverständlich ist für die VBK, dass den neuesten Sicherheitsanforderungen Rechnung getragen wird. Die Kommission ist überzeugt, dass eine insgesamt baulich und finanziell überzeugende Lösung vorliegt.

    Anlässlich der gleichen Sitzung behandelte die VBK zudem die Abrechnung über die Investitionsbeiträge an die Regionalverkehr Mittelland AG (B45) sowie die Abrechnung über die Änderung der Kantonsstrasse K 30, Abschnitt Buggenacher-Dorf, Gemeinde Adligenswil (B54). Sie beantragt dem Grossen Rat einstimmig deren Genehmigung.

    Die Vorlagen werden für die Septembersession des Grossen Rates traktandiert.

ots Originaltext: Staatskanzlei des Kantons Luzern
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Josef Fischer
Tel. +41/41/933'13'10



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: