Staatskanzlei Luzern

Kantonsspital Luzern: Magen-Darm-Grippe im Kinderspital

    Luzern (ots) - Im Kinderspital Luzern ist es erneut zu einer Häufung von Magen-Darm-Erkrankungen gekommen. Von Erbrechen und Durchfall betroffen sind hospitalisierte Kinder, deren Eltern und Medizinalpersonal.

    Bereits im November vergangenen Jahres kam es im Kantonsspital Luzern zu einer Kumulation von Magen-Darm-Erkrankungen. Vermutlich handelt es sich auch in diesem Fall um eine Viruserkrankung. Die dazu notwendigen Untersuchungen laufen zurzeit.

    Damit sich die Erkrankung im Kinderspital nicht weiter ausbreiten kann, wurden verschiedene Massnahmen eingeleitet. So werden erkrankte Kinder auf einer isolierten Station behandelt. Weiter gelten zusätzliche Hygienemassnahmen wie Desinfektionsvorschriften für das Spitalpersonal und für die Besucher.

    Zum Schutz der Kinder und weiterer Betroffenen werden nicht dringliche Operationen verschoben und Besuchsmöglichkeiten vorübergehend auf die Eltern beschränkt.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kommunikationsabteilung KSL
Tel. +41/41/205'42'88



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: