Staatskanzlei Luzern

Volksbotschaft zur Sanierung und Erweiterung des Kantonalen Spitals Sursee-Wolhusen (KSSW) in Sursee

    Luzern (ots) - In diesen Tagen wurde die Volksbotschaft zur Sanierung und Erweiterung des Kantonalen Spitals Sursee-Wolhusen (KSSW) in Sursee in alle Haushaltungen versandt. Sie gibt umfassend Auskunft über das geplante Bauvorhaben, über welches Sie am 8. Februar abstimmen können.

    Das Spital Sursee (seit 1999 Teil des Kantonalen Spitals Sursee-Wolhusen KSSW) wurde 1971-1975 erbaut. Für das vorliegende, zukunftsgerichtete Bauvorhaben hat der Grosse Rat einen Kredit von rund 28 Millionen Franken bewilligt. Ungefähr zwei Drittel der gesamten Anlagekosten dienen dem Unterhalt und der Werterhaltung des Spitals in Sursee.

    Die bald dreissigjährigen medizin- und haustechnischen Einrichtungen sowie der Innenausbau der Operationssäle müssen dringend saniert werden. Dasselbe gilt für die Küche. Im weiteren sollen die Räumlichkeiten für die interdisziplinäre Notfallstation, die Versorgung ambulanter Patienten sowie das Röntgen zentral bereitgestellt werden.

    Das Bauprojekt sieht einen einstöckigen Anbau an das Spital vor, in dem die neue Küche untergebracht wird. An der Stelle der alten Küche im Erdgeschoss des Behandlungstraktes werden die Räume für die ambulante Versorgung der Patienten, die Notfallstation und die Röntgenabteilung eingerichtet, während die Operationsräume im ersten Stock des Behandlungstraktes reorganisiert und saniert werden.

    Das Kantonale Spital Sursee-Wolhusen in Sursee will und muss seine Aufgaben auch in Zukunft wahrnehmen und der Bevölkerung eine gute Versorgung bieten. Das vorgesehene Sanierungsprojekt löst die bestehenden räumlichen und betrieblichen Engpässe - es beschränkt sich auf das Notwendige und Wichtige.

    Mit den Bauarbeiten soll im Jahr 2005 begonnen werden. Der Umbau und die Sanierung erfolgt unter Aufrechterhaltung des Spitalbetriebs etappenweise. Die gesamte Bauzeit beträgt rund drei Jahre.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Regierungsrat Dr. Markus Dürr
Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements
Tel. +41/41/228'60'81

Dr. Markus Wietlisbach
Ärztlicher Direktor, KSSW. Sursee
Tel. +41/41/926'41'40

Projektleiter Franz Müller
Amt für Hochbauamt und Immobilien des Kantons Luzern
Tel. +41/41/228'50'66



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: