Staatskanzlei Luzern

Vorbereitungskurs für Berufsleute

Umsatteln - Lehrer oder Lehrerin werden? Luzern (ots) - Umsatteln - den Beruf wechseln? Ab Herbst 2003 gibt es für Berufsleute die Möglichkeit, die neue Ausbildung zur Lehrperson an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz zu beginnen. Für den Vorbereitungskurs im Herbst ist es jetzt Zeit sich anzumelden. Im Herbst 2003 startet die Luzerner Teilschule der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz mit dem neuen Ausbildungsprogramm. Vieles wird sich damit in der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern ändern (siehe Kasten): Auch Berufsleute haben Zugang zur Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule. Voraussetzung sind eine (mindestens dreijährigen) Berufslehre mit zwei Jahren Praxis. Weitere Voraussetzung ist das Bestehen eines Aufnahmeverfahrens. Mit ihm wird die Allgemeinbildung der Bewerberinnen und Bewerber für die angestrebte Ausbildung geprüft. Zur Vorbereitung auf dieses Aufnahmeverfahren wird bereits ab Herbst 2002 ein Kurs angeboten. Kursinhalt Der Vorbereitungskurs ist berufsbegleitend und dauert vom September 2002 bis Juni 2003. Voraussetzung ist eine bestandene Aufnahmeprüfung in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch oder Französisch. Ort des Vorbereitungskurses ist das Pädagogische Ausbildungszentrum Musegg (PZM) in Luzern. Der Kursinhalt besteht aus einer fachlichen und beruflichen Ausbildung. Die fachliche Teil umfasst die Fächer Deutsch, Französisch (oder Englisch), Mathematik, Biologie, Geografie und Geschichte. Mit Angeboten in Musik, Bildnerischem Gestalten und Bewegung/Sport haben Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit abzuklären, ob sie sich für den Beruf der Lehrerin/des Lehrers eigenen. Der Stoff wird vorwiegend im Selbststudium erarbeitet. Es gibt aber auch Unterrichtseinheiten, in denen Gelegenheit zum Üben, Repetieren, Fragenstellen geboten wird. Dieser Unterricht wird von erfahrenen Lehrerbildnerinnen und -bildnern erteilt. Prüfung, Kosten usw. Zwischentests erlauben, die eigenen Lernfortschritte zu beurteilen. Am Ende des Vorbereitungskurses absolvieren die Kursteilnehmenden das Aufnahmeverfahren. Wird es bestanden, berechtigt es zum Studium an der Teilschule Luzern der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz. Für Studierende mit Wohnsitz in den Zentralschweizer Kantonen kostet der Vorbereitungskurs in der Regel Fr. 440.-. Studierende aus anderen Kantonen bezahlen Fr. 1640.- . Für den Kurs braucht es eine Zulassungsprüfung; die Kosten dafür betragen Fr. 260.-. Am 11. und 19. März 2002 finden Informationsveranstaltungen zum Vorbereitungskurs statt. Zeit: jeweils 18.30. Ort: Pädagogisches Ausbildungszentrum Musegg, Luzern, Hörsaal D31 (4. Stock). Eine telefonische Anmeldung ist erwünscht: Tel. 041 228 54 84 (Kasten) Neuerungen bei der Ausbildung Mit dem Start der Lehrerausbildung an der Pädagogischen Hochschule gibt es viele Neuerungen: Neu werden Lehrpersonen der Volksschule für drei verschiedene Stufen ausgebildet. In Zukunft gibt es Lehrpersonen für den Kindergarten und die Unterstufe (bis und mit 2. Klasse), Lehrpersonen, die sich auf die Primarschule (1- bis 6. Klasse) ausrichten und solche für die Sekundarstufe I (7.bis 9. Schuljahr). Weiter werden Lehrerinnen und Lehrer nicht mehr in allen zehn Fächern der Volksschule unterrichten. Im Verlaufe der Ausbildung entscheiden sich Studentinnen und Studenten für sieben Fächer, die sie später unterrichten werden. Neu sind auch die Voraussetzungen für die Zulassung. Der Zugang zur Grundausbildung der pädagogischen Hochschule erfordert in der Regel die Matura. Auf dem Weg über ein Aufnahmeverfahren sind auch folgende Zugänge möglich: dreijährigen Diplommittelschule, Handelsmittelschule, Berufsmaturität oder eine dreijährige Berufslehre mit zwei Jahren Berufspraxis. Bernadette Kurmann ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Margrit Bindzi-Bossert, Kursleiterin Pädagogisches Ausbildungszentrum Musegg (PZM) Museggstrasse 22 6004 Luzern Tel. +41/41/420'81'19 E-Mail: m.bindzi@smile.ch

Das könnte Sie auch interessieren: