Staatskanzlei Luzern

Provisorische A2-Überführung Horwerstrasse wird abgebrochen

    Luzern (ots) - Die im Rahmen der Sanierung der Autobahn A2 zwischen Kriens und Horw erstellte provisorische Überführung Horwerstrasse wird in der Nacht vom Samstag, 23. Juni, auf Sonntag den 24. Juni 2001 wieder abgebrochen. Während der Abbrucharbeiten muss die Autobahn gesperrt werden.

    Die Arbeiten am Tunnel Schlund sind so weit fortgeschritten, dass die Horwerstrasse über den Tunnel geführt werden kann. Das Provisorium war im Herbst 1997 errichtet worden, um den unmittelbar daran anschliessenden Tunnel Schlund erstellen zu können.

    Die Fahrbahnplatte aus Stahlbeton wird in transportfähige Einzelteile geschnitten. Die Geländer und Leitplanken werden demontiert. Am Samstag, 23. Juni, wird der Verkehr der Horwerstrasse über die Arsenalbrücke umgeleitet und der Mobilkran auf dem Tunnel installiert. Ab 20.00 Uhr werden die ersten Platten der Brücke abgehoben und zwischengelagert. Ungefähr ab 24.00 Uhr erfolgt die Demontage der 24 Stahlträger von 23 Metern Länge und 6 Tonnen Einzelgewicht.

    Um die Verkehrsteilnehmer auf der A2 nicht zu gefährden, wird die Autobahn von 20.00 Uhr bis 06.00 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wird über das lokale Strassennetz umgeleitet. Um den Umleitungsverkehr in der Gemeinde Horw reibungslos abzuwickeln, wird an den problematischen Stellen ein Ordnungsdienst eingesetzt.  Ab 06.00 Uhr am Sonntag wird die A2 wieder für den Verkehr geöffnet.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Bernhard Flühler, Projektleiter, Verkehrs- und Tiefbauamt des Kantons
Luzern, Tel. +41 41 288 91 57



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: