Good News Productions AG

Good News von GENESIS: Genesis in der Schweiz, und die Fans sind heiss auf Tickets der Superband!

  Zürich (ots) - Seit dem 7. November 2006 ist es offiziell: Genesis geht auf Tour. Zur grossen Freude unzähliger Fans macht die "Turn It On Again"-Tournee der englischen Supergruppe auch in der Schweiz halt. Die Hauptakteure heissen Tony Banks, Phil Collins und Mike Rutherford, die von den langjährigen Sidemen Chester Thompson (Schlagzeug) und Daryl Stuermer (Gitarre) begleitet werden. Der Vorverkauf für das Open-Air-Highlight 2007 ist am Samstag, dem 25.11., hervorragend angelaufen. In kurzer Zeit waren bereits über 10'000 Tickets verkauft. Nach 15 Jahren werden die Meister des "Progressive Rock", die auch in Sachen Pop immense Erfolge feierten, wieder gemeinsam auf einer Bühne stehen. Mit musikalischen Leckerbissen aus ihrer gesamten Karriere und einer Lichtshow der Superlative treten Genesis am Sonntag, 17. Juni 2007 (19 Uhr) im Stade de Suisse in Bern auf.

  Eine der wichtigsten Bands der Rockgeschichte

    Aller guten Dinge sind drei. Im Fall von Genesis trifft dies vollumfänglich zu. Die drei Herren Tony Banks, Phil Collins und Mike Rutherford liessen am 7. November 2006 die Katze aus dem Sack und verkündeten vor versammelter internationaler Presse in London, dass sie nach 15 Jahren Pause wieder gemeinsam auf Tournee gehen werden. "Da ich offiziell nicht mehr toure, spreche ich von ausgewählten Shows anstatt von einer Tournee", scherzte ein locker und spitzbübisch wirkender Phil Collins bei der Pressekonferenz. Die Gruppe ist derzeit dabei, ein ausgewogenes Konzertrepertoire zusammenzustellen, das Songs aus allen Epochen der Bandgeschichte enthält, bemerkte Keyboarder Tony Banks. Ob es denn kein Gespräch mit Peter Gabriel gegeben hätte, wollte ein Journalist wissen. "Klar", gab Collins zu Protokoll. "Aber Peter ist in dieser Hinsicht fast übervorsichtig. Wir betrachten es halt ganz einfach als eine gute Gelegenheit, wieder zusammen zu musizieren. Peter Gabriel macht seit seinem Ausstieg im Jahr 1975 sein eigenes Ding. Es gab zwar immer wieder Diskussionen, UeThe Lamb Lies Down On Broadway› in seiner Gesamtlänge wieder live aufzuführen, doch diese Gespräche verliefen sich irgendwann mal im Sand." Genesis gehört zu den wenigen englischen Pop-Exporten, die während mehr als vier Jahrzehnten auf dem internationalen Parkett konstant Erfolg hatten: 1433 Shows, 14 816 739 verkaufte Tickets, 130 Millionen verkaufte Alben weltweit, 10 aufeinander folgende Top-3-Alben im Vereinigten Königreich, 6 Nummer-1-Alben in England. Dass es bei der Reunion nicht um Geld geht, ist klar: "Wenn es uns ums Geld ginge, dann würden wir viel mehr spielen", beteuerte Phil Collins. Die Lust am Spielen sei in der Tat die Hauptmotivation für die neue Tournee, die den Namen "Turn It On Again" trägt - der gleichnamige Titel eines der grössten Genesis-Hits aus dem Album "Duke" (1980). Die Gruppe, die 1966 ins Leben gerufen wurde und drei Jahre später zum ersten Mal live auftrat, hat nicht nur Hit um Hit geschrieben. Sie hat stets musikalische Herausforderungen angenommen und gemeistert. Es gibt nicht nur grossartige Pop-Songs wie "I Know What I Like", "Follow You, Follow Me", "Mama", "That's All", "Land Of Confusion", "Tonight, Tonight, Tonight" oder "I Can't Dance". Es gibt auch die handwerklich hoch stehenden Meisterwerke wie "Supper's Ready", "Cinema Show", "Dance On A Volcano", "The Musical Box" oder "In The Cage", die die Ära des Prog-Rock in den Siebzigerjahren prägten. Die Kombination aus handwerklichem Finesse und gesanglichen Assen wie Peter Gabriel und Phil Collins trugen zum Erfolg der Truppe bei. Letzterer, der als Superdrummer nach Gabriels Weggang gleich noch den Part als Leadsänger und Entertainer übernahm, heimste später noch mehr Erfolg als Solo-Künstler ein. Neben der Musik waren Genesis stets darauf bedacht, ihrem verehrten Publikum auch ein originelles und bombastisches Lichtspektakel zu bieten - etwas, das bis heute jeweils unschlagbar geblieben ist. Das mit Hochspannung erwartete Konzert von Genesis am Sonntag, 17. Juni 2007 (19 Uhr) im Stade de Suisse in Bern gehört zu den absoluten Highlights der kommenden Saison.


Konzert:                  Genesis

Homepage:                 www.genesis-music.com

Aktuelles Album:      Platinum Collection (EMI)

Datum / Zeit:          Sonntag, 17. Juni 2007, 19 Uhr

Veranstaltungsort:  Stade de Suisse Bern

Ticketpreis(e):        Kat. 1: Sitzplatz Balkon CHF 160.- plus CHF
                                            18,60 Gebühren
                                Kat. 2: Sitzplatz Balkon CHF 140.- plus CHF
                                            18,45 Gebühren
                                Kat. 3: Stehplatz 140.- "Golden Circle" plus
                                            CHF 14,30 Gebühren
                                Kat. 4: Stehplatz 95.- plus CHF 13.- Gebühren

Medienpartner:         Blick, Schweizer Radio DRS 3, Radio BE 1


    Vorverkauf bei Ticketcorner über 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.) oder
www.ticketcorner.com, bei Die Schweizerische Post, Manor, SBB sowie
allen anderen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen.

ots Originaltext: Good News Productions AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Good News Productions AG
Herr Stefan Rupp
Frau Sabrina Leppin
Tel.: +41/44/809'66'66



Weitere Meldungen: Good News Productions AG

Das könnte Sie auch interessieren: