Reise&Preise-Verlags GmbH

Fernflüge: Mangelhafter Sitzkomfort in der Economy

    Buxtehude (ots) - Obwohl die Menschen immer größer und schwerer werden, billigen die Fluggesellschaften ihren Gästen immer weniger Platz zu. Ein Langstreckenflug in der Economy Class kann auf Grund der engen Sitzreihen schnell zur Tortur werden. Eine Untersuchung der Zeitschrift REISE & PREISE von 42 Fluggesellschaften ergab auf Interkontinentalflügen Sitzplatzabstände zwischen 76 und 87 Zentimetern. »Ein 1,85 Meter großer Passagier benötigt einen Sitzabstand von mindestens 80 Zentimetern, um ein Mindestmaß an Bewegungsfreiheit zu haben«, urteilt Oliver Kühn, Chefredakteur der Zeitschrift REISE & PREISE. »Da sind 10 Zentimeter mehr oder weniger schon eine ganze Menge«. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die großen asiatischen Airlines etwas mehr Sitzkomfort bieten als europäischen und amerikanischen Fluggesellschaften. Testsieger wurde Asiana Airlines mit 87 cm vor Malaysia Airlines, Qatar Airways, Thai Airways, Emirates, Turkish Airlines und Air New Zealand mit jeweils 86 cm. Die führenden europäischen Airlines Lufthansa (78 bis 81 cm), British Airways (79 cm) und Air France (82 cm) sind dagegen nur Mittelmaß. Auf ähnlichem Niveau bewegen sich die nordamerikanischen Carrier United Airlines (78 bis 81 cm) und Air Canada (81 cm). Zum Vergleich: In der zweiten Klasse eines ICE steht Fahrgästen je nach Ausführung ein Sitzabstand von 92 bis 97 cm zur Verfügung. Die neue Ausgabe mit den detaillierten Testergebnissen und den besten Sitzplätzen in der Economy-Class gibt es jetzt am Kiosk oder unter www.REISE-PREISE.de .


ots Originaltext: Reise&Preise-Verlags GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Oliver Kühn, Tel. 04161/7169-0, E-Mail: Oliver.Kuehn@REISE-PREISE.de



Das könnte Sie auch interessieren: