Fürstentum Liechtenstein

ikr: Die Liechtensteiner Buchtage 2017 stehen bevor

Vaduz (ots/ikr) - Am Montag, 6. März, werden in Gamprin die Liechtensteiner Buchtage 2017 unter dem Motto "Liechtenstein schreibt" eröffnet. Das darauf folgende mehrwöchige Programm findet am Internationalen Tag des Buches (23. April) in Vaduz seinen Abschluss.

Der "Tag des Buches 2015" wurde erfolgreich durchgeführt. Deshalb wurde ein Dreijahreskonzept für die Liechtensteiner Buchtage entwickelt. Das Jahr 2016 bildete unter dem Motto "Liechtenstein liest" den Auftakt dazu, nun folgt mit "Liechtenstein schreibt" die Forsetzung. Dabei verstehen sich die Liechtensteiner Buchtage als eine Plattform für Autorinnen und Autoren, literarische Institutionen, Kulturschaffende und die Kreativwirtschaft. Ausserdem wollen sie das Medium Buch und die Lesefreude stärker in der Bevölkerung verankern. Eine breite Trägerschaft steht hinter dem Projekt: Das Amt für Kultur, die Kulturstiftung Liechtenstein, die Liechtensteinische Landesbibliothek und das Schulamt. Als Projektleiterin entwickelt Bernadette Kubik-Risch jeweils das Konzept und bezieht alle potentiellen Mitwirkenden mit ein.

2016 "Liechtenstein liest" ein Rückblick

Im Jahr 2016, der ersten Ausgabe im Rahmen des Dreijahreskonzepts für die Liechtensteiner Buchtage, hatten Lesungen in Kulturhäusern und in den LieMobil-Bussen stattgefunden. Am Kurzgeschichtenwettbewerb hatten sich über 140 Kinder und Jugendliche beteiligt. Ein weiteres Highlight hatten die Bücherboxen in den Doppelstöcker-Bussen der LieMobil gebildet. Die zweite Vergabe der Ehrengabe "Murmeltier" des Autorenverbandes der IG-Wort ging damals an Evi Kliemand. Den Bücherwurm 2016 der Liechtensteinischen Landesbibliothek durfte die Vorsteherin von Ruggell stellvertretend für die Einwohnerinnen und Einwohner von Ruggell entgegen nehmen.

2017 - Liechtenstein schreibt

Das Motto der Buchtage 2017 lautet "Liechtenstein schreibt". Eröffnet wird die Veranstaltung am 6. März 2017 in Gamprin. Der PEN-Club Liechtenstein organisiert den Festvortrag mit Hans Jörg Rheinberger und Stefan M. Seydel. Sie werden in ihrem Beitrag über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Verlinken im Zwiegespräch Fragen nachgehen wie: Was ermöglicht Schrift im Vergleich zum Gespräch? Was leistet dabei die Schrift? Weshalb ist für die Wissenschaft die Verschriftlichung nötig? Was ist ein wissenschaftliches Gespräch? In welchen Momenten sind solche Gespräche notwendig? Was leistet dabei die Schrift? Was leistet das Schreiben im Netz?

Einen zweiten Höhepunkt der Eröffnungsveranstaltung bildet die Prämierung Schönste Bücher aus Liechtenstein 2016 Der Wettbewerb fokussiert nicht auf den Inhalt einer Publikation, sondern auf das vorbildlich gestaltete Buch und wird seit 2001 durchgeführt.

Die auf den Eröffnungstag folgenden Aktionen stehen unter dem Motto "Liechtenstein schreibt" und sind wiederum sehr vielfältig. Das Schreiben von Postkarten bildet dabei einen Dreh- und Angelpunkt. Die Postkarten sind von den Schülerinnen und Schülern der Kunstschule Liechtenstein gestaltet worden und liegen an öffentlichen Stellen auf. Von der Liechtensteinischen Post AG vorfrankiert, können sie beschrieben und verschickt werden und sollen zwischen dem 7. März und dem 23. April viele Bewohnerinnen und Bewohner Liechtensteins erfreuen.

Ein Wanderbuch, Schreibwerkstätten, ein Buchnachmittag, ein Kurzgeschichtenwettbewerb und Lesungen bilden weitere Aktionen. Zwei LieMobil-Doppelstöcker-Busse sind wiederum mit Bücherboxen ausgestattet. Bücher können im Bus gelesen, wieder zurückgelegt oder mitgenommen werden - dabei dürfen auch eigene Bücher in die Boxen gelegt werden.

Der Abschluss findet am Internationalen Welttag des Buches - am 23. April 2017 - in der Liechtensteinischen Landesbibliothek statt. Die IG Wort vergibt die Ehrengabe "Murmeltier" und die Liechtensteinische Landesbibliothek wiederum den "Bücherwurm".

Erfreulicherweise konnte 2017 wiederum eine grosse Zahl an Interessengruppen gewonnen werden, welche die Plattform "Buchtage" bespielt.

2018 - "Liechtenstein gestaltet"

Im kommenden Jahr haben die Liechtensteiner Buchtage das Motto "Liechtenstein gestaltet".

Weitere Infos unter zu den Buchtagen und der Trägerschaft: www.buchtage.li

http://www.kulturstiftung.li/

http://www.landesbibliothek.li/

http://www.llv.li/#/12252/amt-fur-kultur

http://www.llv.li/#/11631/schulamt

Kontakt:

Kulturstiftung Liechtenstein
T +423 236 60 87


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: