Fürstentum Liechtenstein

ikr: Wirtschaftsministertreffen in Wien

Vaduz (ots/ikr) - Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer nahm am Freitag, 14. Oktober 2016, am Wirtschaftsministertreffen der deutschsprachigen Länder in Wien teil. Zusammen mit seinen Amtskollegen aus Österreich und der Schweiz, Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und Bundespräsident Johann Schneider-Ammann, diskutierte er Wirtschaftsthemen von nationaler und internationaler Bedeutung.

Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Entwicklungen auf europäischer Ebene, insbesondere die Perspektiven Grossbritanniens nach dem BREXIT sowie die Situation der Schweiz bezüglich der Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative. Auch die durch die fortschreitende Digitalisierung ausgelöste 4. industrielle Revolution, die sogenannte Industrie 4.0, die Handelspolitik und die wirtschaftlichen Auswirkungen der Flüchtlings- und Migrationskrise wurden thematisiert.

Die Wirtschaftsminister tauschten sich auch über die Wirtschaftslage in Österreich, der Schweiz und Liechtenstein aus. Thomas Zwiefelhofer informierte über die weitgehende Erholung der liechtensteinischen Wirtschaft nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses im Januar 2015. "Die erste Schockphase konnte gut abgefedert werden, wozu auch die Sofortmassnahmen der Regierung ihren Beitrag geleistet haben. Die nach wie vor steigenden Auftragseingänge und die Warenexporte, die sich nach einem starken Rückgang im letzten Jahr wieder erholen konnten, stimmen mich vorsichtig zuversichtlich für die kommenden Jahre", sagte Wirtschaftsminister Zwiefelhofer.

Kontakt:

Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft
Simon Biedermann, Persönlicher Mitarbeiter
T +423 236 76 68



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: