Fürstentum Liechtenstein

ikr: Überprüfung der Sportstrukturen

Vaduz (ots/ikr) - Zur Überprüfung der Strukturen im Sport hat die Regierung an ihrer Sitzung vom 15. April 2014 eine Projektgruppe eingesetzt. Diese wurde beauftragt zu evaluieren, wie die derzeitigen Strukturen im bzw. Organisation des Sports optimiert werden können und über die hierzu erforderlichen Massnahmen Auskunft zu geben. Der Projektgruppe setzt sich aus Vertretern des Ministeriums für Infrastruktur und Umwelt sowie Sport, der Sportkommission, des Liechtenstein Olympic Committee LOC, der Stabsstelle für Sport und des Schulsportinspektorats zusammen.

Die heute vorherrschenden Strukturen sind das Ergebnis einer jahrzehntelangen Entwicklung im Sport. Vornehmlich sind vier Institutionen bzw. Organisationen zu nennen, die sich mit dem Sport befassen: Auf staatlicher Seite schafft die Regierung die notwendigen Rahmenbedingungen im Bereich des Sports beziehungsweise der Sportförderung. Der Sportkommission als ständige beratende Kommission obliegt u.a. die Beschlussfassung über den jährlichen Voranschlag zuhanden der Regierung und die Entscheidung über die Ausrichtung von Förderungsbeiträgen. Die Stabsstelle für Sport ist insbesondere für die Geschäftsführung der Sportkommission zuständig und ist zudem für die Durchführung des Jugend und Sport-Förderprogramms verantwortlich. Das Liechtenstein Olympic Committee ist als Dachorganisation der Landessportverbände der direkte Ansprechpartner der privaten Seite des Sports. Hauptsächlich jedoch unterstützt und berät das LOC seine angeschlossenen Fachverbände und Vereine bei ihren Aktivitäten und Projekten und setzt sich für die olympische Bewegung ein.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie Sport
Johann Pingitzer
T +423 236 60 44



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: