Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer unterzeichnet Abkommen über die Beteiligung Liechtensteins am Europäischen Asylunterstützungsbüro

Vaduz (ots/ikr) - Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer hat am 3. März am Rat der EU-Innenminister in Brüssel teilgenommen. Nach den Herausforderungen der letzten Jahre in Zusammenhang mit dem stark gestiegenen Migrationsdruck an den Schengen-Aussengrenzen stand erneut die Lage im Mittelmeerraum und die bisher ergriffenen Massnahmen zur Bekämpfung und Linderung der illegalen Migration im Zentrum der Diskussionen.

Am Rande des Ministerrats unterzeichnete Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer eine Vereinbarung zwischen der Europäischen Union und dem Fürstentum Liechtenstein über die Beteiligung Liechtensteins am Europäischen Unterstützungsbüro für Asylfragen (EASO). Das Asylunterstützungsbüro mit Sitz in Valletta (Malta) soll die Zusammenarbeit der teilnehmenden Staaten im Asylbereich fördern und sie bei der Erfüllung ihrer europäischen und internationalen Verpflichtungen zum Schutz von schutzbedürftigen Menschen unterstützen. Mit der Teilnahme an EASO setzt Liechtenstein zudem ein weiteres Zeichen im Rahmen der gesamteuropäischen Solidarität.

Kontakt:

Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft
Claudia Gerner
T +423 236 65 93


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: