Fürstentum Liechtenstein

ikr: Botschafter des Behindertensports aktiv im Einsatz

Vaduz (ots/ikr) - Im Frühjahr 2012 ernannte die Regierung erstmals drei Sportler aus dem Bereich des Behindertensports zu "Botschaftern des Behindertensports". Sonja Hämmerle, Johann "Joshi" Kirschbaumer und Walter Eberle erfüllen in dieser Funktion während eines Jahres als Repräsentanten des Behindertensports (Special Olympics und Paralympics) aktiv vor allem zwei Ihnen übertragene Aufgaben: Gegen Innen Vorbild und nach Aussen Botschafter. Als Botschafter des Behindertensports sind die drei Sportler während eines Jahres vermehrt in verschiedene Sportaktivitäten eingebunden.

Drei Mal "Sportler treffen Sportler"

Mit der Ernennung von Botschaftern des Behindertensports verfolgt die Regierung das Ziel, Sportler der Special Olympics Liechtenstein Stiftung und des Liechtensteinischen Behindertenverbandes (LBV) vermehrt in Verbands- und Vereinstätigkeiten zu integrieren. Zudem soll den Athleten die gebührende Wertschätzung für ihre Leistungen zu teil werden. In diesem Zusammenhang werden die drei Sportler unter dem Motto "Sportler treffen Sportler" durch verschiedene Aktivitäten mit anderen Sportlern die ihnen übertragenen Aufgaben wahrnehmen.

Joshi Kirschbaumer trainierte am Montag, 12. November, im Rahmen der Vorbereitung für das Länderspiel Liechtenstein - Malta vom kommenden Mittwoch mit der Fussball-Nationalmannschaft. Der leidenschaftliche Fussballer schaute dabei hinter die professionellen Kulissen des Verbandes und erhielt wertvolle Tipps seiner Torwartkollegen. Die Spieler der Nationalmannschaft wiederum hatten die Möglichkeit sich von den sportlichen Qualitäten des Torhüters des Special Olympics Fussballteams zu überzeugen. Zudem überreichte der Botschafter des Behindertensports dem Vizepräsidenten des Liechtensteiner Fussballverbandes, Edy Kindle, ein Dossier, welches über die Ziele und die Tätigkeiten der Special Olympics Liechtenstein Stiftung Auskunft gibt.

Die beiden anderen Botschafter des Behindertensports, Sonja Hämmerle und Walter Eberle, werden sich ebenfalls aktiv einbringen. Sonja Hämmerle wird am Dienstag, den 27. November 2012 im Schwimmbad Triesen mit Julia Hassler ein Schwimmtraining absolvieren. Walter Eberle wird am Samstag, den 1. Dezember 2012 im Fitnesshaus Schaan eine Trainingseinheit mit dem Sportteam des LBV leiten.

Gelebtes Miteinander

Die enge Verbindung von Sportlern mit oder ohne Behinderung zeigt ein gelebtes Miteinander und hohe Solidarität in der liechtensteinischen Sportgesellschaft. Die Regierung bedankt sich für das solidarische Engagement aller Beteiligter, insbesondere bei den drei Botschaftern des Behindertensports Sonja Hämmerle, Joshi Kirschbaumer und Walter Eberle, beim Liechtensteinischer Fussballverband und dessen Nationalmannschaft und beim Liechtensteinischen Schwimmverband und dessen Athletin Julia Hassler. Ein besonderes Dankeschön geht zudem an den Liechtensteinischen Behindertenverband und die Special Olympics Liechtenstein Stiftung für den grossartigen Einsatz für die Anliegen ihrer Mitglieder während des ganzen Jahres.

Kontakt:

Ressort Sport
Johann Pingitzer
T +423 236 60 44



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: