Fürstentum Liechtenstein

ikr: Nationaler Zukunftstag - Seitenwechsel für Mädchen und Jungs

Vaduz (ots/ikr) - Stereotype Rollenbilder können die Berufswahl von jungen Menschen - bewusst oder unbewusst - beeinflussen. Viele orientieren sich dabei an typisch weiblichen oder männlichen Fähigkeiten oder Tätigkeiten. Das Spektrum an Möglichkeiten wird somit von vornherein unnötig eingeschränkt.

Der Nationale Zukunftstag, welcher in Liechtenstein am 8. November 2012 zum ersten Mal stattfindet, möchte dieser Entwicklung entgegenwirken.

Die Stabsstelle für Chancengleichheit hat in Zusammenarbeit mit der Gruppe MannsBilder den Vätertag von 2004 bis 2010 insgesamt sechs Mal durchgeführt. Dabei besuchten Kinder und Jugendliche ihren Vater oder eine männliche Bezugsperson am Arbeitsplatz, und umgekehrt besuchten diese die Kinder und Jugendlichen in der Schule.

Um das Feld ein wenig zu öffnen - damit zum Beispiel auch Mütter miteinbezogen werden - und aufgrund eines Ausrichtungswechsels in der Schweiz wurde Liechtenstein in den Verein Nationaler Zukunftstag aufgenommen.

Durch den Zukunftstag bekommen Mädchen und Jungen der 5. bis 7. Klasse Einblick in unbekannte Arbeitsfelder und Lebensbereiche. Somit wird ihnen die Vielfalt ihrer eigenen Zukunftsperspektiven aufgezeigt. Zudem werden sie in ihrem Selbstvertrauen gestärkt, sich bei der Berufswahl an ihren Wünschen und Talenten zu orientieren.

Der Zukunftstag bietet Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich über die Berufswahl Gedanken zu machen und in der Familie offen über diesen wichtigen Schritt im Leben zu sprechen. Die Schulen wiederum haben die Möglichkeit, ihre Schüler und Schülerinnen bei einer selbstbewussten Zukunftsgestaltung unterstützen, während Betriebe in eine geschlechtersensible Nachwuchsförderung investieren können.

Kontakt:

Ressort Familie- und Chancengleichheit
Daniela Clavadetscher, Mitarbeiterin der Regierung
T +423 236 74 26



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: