Fürstentum Liechtenstein

ikr: Statistisches Programm veröffentlicht

Vaduz (ots/ikr) - Am Dienstag, 27. März 2012, genehmigte die Regierung das Statistische Programm der nächsten zwei Jahre. Zu den geplanten Vorhaben des Amtes für Statistik zählen der Aufbau einer Finanzstatistik und benutzerdefinierte Tabellenabfragen. Das Statistische Programm ist auf der Internetseite des Amtes für Statistik zugänglich.

"Statistische Informationen sind für Landtag, Regierung und Gemeinden eine wichtige Basis, um sachgerechte Entscheidungen treffen zu können", betont Regierungschef Klaus Tschütscher. Zweck des Statistischen Programms ist es, eine Übersicht über die laufenden und die geplanten Projekte zu geben und die öffentliche Statistik systematisch gemäss einer längerfristigen Planung weiterzuentwickeln.

Finanzstatistik

Statistische Informationen zu den öffentlichen Finanzen des Landes und der Gemeinden werden bis anhin im Statistischen Jahrbuch publiziert. Diese Informationen sind aber nur teilweise international vergleichbar. Es soll deshalb eine statistische Publikation zu den öffentlichen Finanzen aufgebaut werden, welche sich an den europäischen Definitionen orientiert. Die Finanzstatistik wird unter anderem über die Gesamteinnahmen, die Gesamtausgaben und die Schulden der öffentlichen Haushalte informieren.

Benutzerdefinierte Tabellenabfragen

Die statistischen Informationen stehen heute im Internet als pdf-Dokumente und als Excel-Tabellen zur Verfügung. Neu sollen die Statistiknutzerinnen und -nutzer im Internet die Möglichkeit erhalten, selbst bestimmte Merkmale und Zeiträume auszuwählen und ihre eigene Tabelle online zu erstellen. Diese Tabellen können dann z.B. im Excel-Format heruntergeladen werden. In einer ersten Phase sollen auf diese Weise bevölkerungsstatistische Informationen zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Statistikvorhaben

Zu den weiteren Vorhaben des Amtes für Statistik in den nächsten beiden Jahren zählen die Publikation der detaillierten Ergebnisse aus der Volkszählung 2010, die Durchführung der Schweizer Statistiktage 2012 in Liechtenstein, die Neugestaltung der Baustatistik und die Weiterentwicklung der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung Liechtensteins. Weiters sind die Steuerstatistik, die Landwirtschaftsstatistik und die Tourismusstatistik an die veränderten rechtlichen Grundlagen anzupassen. Da Liechtenstein Mitglied des Europäischen Statistischen Systems ist, sind auch Vorbereitungen zu treffen für die nächste Peer Review zur Einhaltung des Europäischen Verhaltenskodex.

Abgeschlossene Vorhaben

Im vergangenen Jahr konnte das Amt für Statistik verschiedene Projekte und Vorhaben abschliessen. Hierzu zählen der Aufbau der Umweltstatistik, die Publikation der ersten Ergebnisse der Volkszählung 2010, die Gliederung der Todesursachen nach der WHO-Klassifikation und die Qualitätskontrolle der Arbeitslosenstatistik.

Im Internet veröffentlicht

"Das Statistische Programm des Amtes für Statistik wird jährlich in der Statistikkommission besprochen und der Regierung zur Genehmigung vorgelegt", erläutert Wilfried Oehry, Leiter des Amtes für Statistik. Es ist im Internet auf der Seite des Amtes für Statistik unter "www.as.llv.li / Kurzvorstellung der Statistik" veröffentlicht. Das Statistische Programm kann auch beim Amt für Statistik, Tel. 236 68 76, bezogen werden.

Kontakt:

Amt für Statistik
Wilfried Oehry, Leiter
T +423 236 64 50



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: